Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Bild: privat

CDU befürwortet Kauf von Luftfilteranlagen für alle Kitas in Wächtersbach

am 05.11.2020

"Magistrat hätte längst handeln können"

Wächtersbach (CDU/cg). Die CDU Wächtersbach beobachtet seit Wochen mit großer Sorge den stetigen Anstieg der Covid 19-Erkrankungen im MKK und in Wächtersbach. "Deshalb unterstützen wir die Maßnahmen und Überlegungen zur Beschaffung von Luftfilteranlagen in den Kindertagesstätten auf städtischem Gebiet zu 100 Prozent", so die CDU-Fraktionsvorsitzende Carola Gärtner und CDU-Vorsitzender Andreas Götzl in einer gemeinsamen Presseerklärung.

"In der Sache muss hier schnellstmöglich eine individuelle Abstimmung und Prüfung mit den jeweiligen Institutionen, wie Kitaleitung, Elternbeiräte und dem Magistrat erfolgen. Bestimmte Luftreiniger können die Aerosol-Konzentration in einem Raum in einer halben Stunde um 90 Prozent senken. Dieses macht Sinn, wenn insbesondere Räume, bei denen es nicht möglich ist, ausreichend zu lüften. Sie sind eine ergänzende technische Lösung, um die Ansteckungsgefahr durch eine hoch infektiöse Person sehr deutlich zu reduzieren. Dennoch soll laut Umweltbundesamt auf das klassische Lüften nicht verzichtet werden. Eine möglichst hohe Frischluftzufuhr ist eine der wirksamsten Methoden, potenziell virushaltige Aerosole aus Innenräumen zu entfernen, heißt es in einer ausführlichen Stellungnahme der Innenraumlufthyhiene-Kommision des Umweltbundesamts."

Andreas Götzl rät dazu, genau hinzuschauen, welche Filteranlagen gekauft werden. Hier könne man beim Kauf vieles falsch machen. So müsse zum Beispiel die Reinigungsleistung zur Raumgröße und zur Personenzahl passen, die Filter müssen regelmäßig gewechselt und gewartet werden. "Auch dürfen wir die Folgekosten nicht außer acht lassen, dass wäre allerdings zum Wohle der Gesundheit für Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen eine sehr gute Investition", so das Fazit von Michael Pierz, Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss.

Bis zum 6. November 2020 soll nun eine Abstimmung über die Beschlussfassung des HFA gem. §51a HGO im Umlaufverfahren stattfinden. Auf der Tagesordnung steht ein Antrag der SPD-Fraktion zur Beschaffung von Luftfilteranlagen für alle Kindertagesstätten. Der Antragstext lautet: „Der Magistrat wird beauftragt, umgehend Luftfilteranlagen zur Verringerung von Aerosolen in der Raumluft für alle Kita`s auf städtischem Gebiet anzuschaffen. Für die Maßnahme sind vorerst 50.ooo,- EUR bereitzustellen. Die Finanzierung soll durch Umschichtungen im laufenden Haushalt 2020 erfolgen.“

"Als völlig befremdlich befinden wir, die CDU-Fraktion, dass der Magistrat, allen voran der Bürgermeister Herr Andreas Weiher, nicht bereits im Vorfeld über eine solche wichtige Maßnahme zum Schutze der Kinder, Eltern und Mitarbeiter in dieser schon seit Wochen und Monaten aktuellen Covid 19-Pandemie, nachgedacht und umgesetzt hat. Das hätte er jederzeit tun können, im Rahmen der gegenseitigen deckungsfähigen Budgets. Nun ist Eile geboten, die Nachfrage ist groß. Die Stadt Wächtersbach als Kita-Träger muss hier als verantwortungsvoller Arbeitgeber mit gutem Beispiel voran gehen, da die Kinderbetreuung eine der wichtigsten öffentlichen Aufgaben ist. Wie in einer Presseerklärung der SPD-Fraktion zu erfahren ist, besteht hier dringender Handlungsbedarf. So sehen wir dieses ebenfalls", erklärt die CDU-Fraktionsvorsitzende Carola Gärtner. Wünschenswert sei hier auch ein parteiübergreifender gemeinsamer Antrag gewesen.

"Weshalb keine Vorlage des Magistrats erfolgte, erschließt sich uns nicht. Es sei denn, dass hier die SPD-Fraktion auf den Rücken der Kinder Wahlkampf betreiben wollte, das ist sehr zu bedauern."

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche