Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Bild: Stadt Wächtersbach

Zigarettenkippen sind giftig und ein Dauerärgernis

am 13.10.2020

Kitas unterstützen Aktion „Sauberhaftes Hessen“

Wächtersbach. Anfang Oktober fand die hessenweiten Aktion „Sauberhaftes Hessen“ statt. Die Kampagne kämpft gegen das „Littering“, also gegen den weggeworfenen Müll auf öffentlichen Plätzen und in der Natur. Mit diesen Sammelaktionen möchte man viele Menschen für dieses wichtige Thema sensibilisieren und die hessische Umwelt ein gutes Stück sauberer machen. Deshalb haben sich die Elisabeth-Curdts-Tagesstätte, die KiTa Regenbogen, die KiTa Löwenzahn und die Kita Schatzinsel dazu entschlossen, die Aktion mit ihren Kindern aktiv zu unterstützen. Die Kinder waren in den Bereichen der Aue, der Spielplätze und am See in Wittgenborn unterwegs und haben insgesamt 60 Kilo Müll eingesammelt, der achtlos liegen gelassen wurde. Dabei waren die Kinder besonders schockiert, wie viele Menschen einfach ihren Plastikmüll und ihre Zigarettenkippen in die freie Landschaft schmeißen.

Die Kinder fragen sich, warum Menschen so viel Müll einfach in die Natur werfen? Die Frage der Kinder ist bei der Menge von 60 Kilogramm absolut berechtigt.

Gerade Zigarettenkippen stellen eine besondere Gefahr dar. So werden laut der Weltgesundheitsorganisation WHO allein in Deutschland pro Tag 400 Millionen Zigaretten geraucht, und drei Viertel davon landen am Straßenrand und in der Natur.

Eine Zigarette ist in fünf Minuten geraucht, aber sie belastet die Umwelt noch jahrelang. Mittlerweile gibt es einige wissenschaftliche Untersuchungen zu dem liegen lassen von Zigarettenkippen. Und auch die sind erschreckend: Laut dem Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) vergiftet schon ein einziger weggeworfener Zigarettenstummel schätzungsweise 40 Liter Grundwasser.

Vielen Rauchern ist dies wahrscheinlich nicht bewusst. Deshalb sollten diese künftig auf ihr Verhalten achten und die Zigarettenkippen dort entsorgen, wo sie hingehören: in den Restmüll oder für unterwegs in einen Taschenaschenbecher. Das schont die Natur und sorgt dafür, dass unsere Kinder in Zukunft eine saubere Umwelt haben.

Aber nicht nur Zigarettenkippen und Plastik wurde von den Kindern gefunden. Es waren auch ein paar kuriose Fundstücke dabei. So wurde ein Sonnenschirm gefunden, aber auch Schuhe und eine Grilltonne.

Besonders bedanken möchten sich die Kinder, die ErzieherInnen und die Stadt bei den Unternehmen Globus Baumarkt und Engelbert Strauss, die mit einer Spende von Zangen und Handschuhen die Aktion „Sauberhaftes Hessen“ unterstützt haben. Ebenso ein Dank geht an den Bauhof der Stadt Wächtersbach, der den gesammelten Müll abgeholt und entsorgt hat und damit ebenfalls zum Erfolg der Aktion beigetragen hat.

Eine große Bitte der Kinder zum Schluss. Jeder sollte künftig darauf achten seinen Müll nicht einfach auf den Boden zu schmeißen, sondern in Abfallbehältern oder eigenen „Taschenaschenbechern“ zu entsorgen. Zigarettenkippen sind umweltschädlich. Mit der Erfüllung dieser Bitte, sorgen wir gemeinsam für eine saubere Stadt und Umwelt und tragen damit zu unser aller Wohlempfinden bei.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche