Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Bild: Stadt Wächterbach

Erfolgt: Erster Spatenstich für Kindertagesstätte Wittgenborn

am 14.09.2020

Bürgermeister Weiher: "Hier wird das Waldprogramm eine neue Qualität erhalten“

Wächtersbach-Wittgenborn (WB/mg). In die goldene Spätsommersonne eingetaucht lag das Baugelände, auf dem der erste Spatenstich für den Neubau der Kindertagesstätte Wittgenborn erfolgte. Rund 40 Gäste waren auf das Grundstück hinter dem KGW-Gelände in Wittgenborn gekommen. Bürgermeister Weiher begrüßte Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung und des Magistrats, des Ortsbeirats, die beiden maßgeblichen Ausschussvorsitzenden aus dem Bau- und Finanzausschuss, den Planer, die Fachbereichsleiter der Stadtverwaltung, die Leiterin der Kita Wittgenborn, Mitglieder des Fördervereins und der Elternvertretung und insbesondere die Kinder und Eltern aus Wittgenborn. Er ging auf die gute Lage des neuen Standortes für die zukünftige Kita ein. „Sehr nah am Wald und dem angrenzenden Feld gelegen, was für die zukünftigen Spaziergänge der Kinder sehr gut genutzt werden kann. Hier wird das Waldprogramm eine neue Qualität erhalten“, verspricht Bürgermeister Andreas Weiher. Auch die direkte Nachbarschaft zur KGW Halle sei optimal – dort könnten die Bewegungsstunden durchgeführt werden. Die Erreichbarkeit sei ebenfalls optimal – an Ortsrandlage gelegen und doch gut erreichbar durch die kurze Anbindung an die Hauptdurchgangsstraße. Die Stadt Wächtersbach errichtet nun in den nächsten Monaten eine Kita, die bis zu 5 Gruppen Platz bietet. Eine moderne Konzeption sowie die umweltgerechte CO2-bewusste Bauausführung mit Pelletheizung und Solardach stehen dabei im Vordergrund. Direkt nebenan habe man noch ein kleines Areal mit sechs Bauplätzen beplanen können.

Projektsteuerer Klaus Schäfer erinnerte an die Situation im derzeitigen „Kindergarten“, der ja nun doch schon in die Jahre gekommen sei und bezeichnete den neuen Standort als „eine tolle Sache“. In die derzeit sichtbare Schotterfläche werde man in den nächsten Tagen rund 250 Löcher bohren und Rüttelstoffsäulen einbringen, auf die die Bodenplatte aufgebracht werde, dann folgen das Mauerwerk und die Zimmermannsarbeiten. Bei gutem Wetter – es dürfe kalt sein, aber nicht regnen – werde man voraussichtlich das Richtfest noch vor Weihnachten feiern können, was bei den Zuhörern ein zustimmendes „aah“ hervorrief. Das Endziel sei der Herbst 2021, dann wolle man die Einweihung feiern.

Bürgermeister Weiher bedankte sich noch einmal bei allen beteiligten Gremien, Magistrat, Ortsbeirat, Ausschüssen und Stadtverordnetenversammlung für deren Zustimmung zum Bau der Kindertagesstätte Wittgenborn sowie dem Team, dem Förderverein und den beteiligten Elternvertretungen für die Unterstützung und Begleitung des Projektes.

Dem Bauvorhaben wünschte er einen unfallfreien Verlauf – man werde sich wieder sehen zur Einweihung – dazwischen komme noch das Richtfest, hoffentlich in einer entspannteren Atmosphäre in Bezug auf Corona.

Auf das Baugelände wurde ein großer Sandhaufen geschüttet. Mit Schaufeln bewaffnet wurde der erste Spatenstich von der Vorschulkindergruppe und den Gästen durchgeführt.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche