Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Trio Julietta und The Companions aus Hanau. Alle Bilder: Altstadtförderverein Wächtersbach

Wächtersbacher "Kunstroute" belebte die Altstadt "von Innen heraus"

am 20.08.2019

Finissage am Sonntag, 25. August, ab 17 Uhr im Gartensaal der Rentkammer

„The Companions“ aus Hanau, mit Julia und Detlef Ballin und dem „Hofnarrtheater“ aus Schlüchtern.


Die Schulband der FAG-Schule Wächtersbach.


Die Schöne und das Biest, Franz Aumüller


Schlossskulptur Wächtersbacher Schloss, Kindergartenkinder

Wächtersbach. Wächtersbach ist bunt. Kunst und Kultur zu fördern sei neben dem Denkmalschutz und der Denkmalpflege ein Hauptziel des Altstadtfördervereins Wächtersbach, sagte eine der drei Vorsitzenden des Vereins, Enesa Aumüller, als sie am Sonntag im Beisein zahlreicher Künstlerinnen und Künstler die zweite Kunstroute in der Altstadt eröffnete. Bürgermeister Andreas Weiher bemerkte bei seiner Begrüßungsansprache, dass einige in der Gesellschaft viel zu jammern und zu meckern hätten. Seit es die Menschen gebe, gebe es auch Kunst, die sei das Salz in der Suppe abseits aller Sorgen und Nöte. Der Altstadtförderverein gebe der Kunst eine Chance, sich zu zeigen, und die Schaufenster der beteiligten Geschäftsleute würden dadurch lebendig. Dazu kämen die Künstler im musikalischen Bereich. "Der Altstadtförderverein trägt dazu bei, die Altstadt zu beleben", lobte der Bürgermeister und überreichte dem Verein einen Zuschuss der Stadt.

Mit dieser Aktion, so führte Enesa Aumüller aus, wolle der Verein mit den Altstadtbewohnern und Geschäftsleuten die Altstadt von Innen heraus beleben, und für Bewohner und Besucher noch attraktiver machen. "Altstadt und Schlosspark" sei in diesem Jahr das Thema der Kunstroute. Sie stellte die beteiligten Künstlerinnen und Künstler vor, die auch dem Flyer zu entnehmen sind, der in den beteiligten Geschäften ausliegt. In zahlreichen Kunstwerken sind die Altstadt und der Schlosspark zu finden. Besonders stolz sind die Mitglieder des Altstadtfördervereins auf die Teilnahme der Kinder und Schüler, denn nur wer die Altstadt kennt lernt sie zu lieben. Nach den liebevoll gestalteten Kunstwerken zu urteilen, muss es bereits sehr viele Altstadtliebhaber unter ihnen geben. Ganz große Begeisterung löste die zauberhafte Schlossskulptur der Kindergartenkinder bei den Besuchern der Kunstroute aus.

Musikalisch wurde die Kunstroute unter Leitung von Jürgen Gerlach von der Schulband der Friedrich-August-Genth-Schule am Marktplatz eröffnet. Ihr folgte die Schülerband "Lunatic Moon" aus dem Hause Musik Total (Felix Rogge). Fetzige Popsongs wurden von den beiden Schülerbands professionell präsentiert. Gleich danach wurde an mehreren Plätzen in der Altstadt Live-Musik geboten. Trio Julietta & C.Skzykulla spielten bei Toni´s Pizzeria. Zeitgleich sang der Musiker und Komponist Axel Zesny zu seiner Gitarre Auszüge aus seinem umfangreichen Soloprogramm. Eine Stimme, der man stundenlang zuhören möchte. Am Auktionshaus am Untertor spielten "The Companions" - es gibt nur wenig Bands, die fetzige Musik auch ohne volle Lautstärke performen können. Enstprechend groß war das Interesse. Kinder und Jugendliche fühlten sich hier in der chilligen Altstadt-Atmosphäre besonders wohl. Der Altstadtförderverein sorgte für genug Sitzmöglichkeiten, und die Sonne strahlte sanft ... die autofreie Altstadt konnte ihre ganze Schönheit entfalten.

Heike Löwer bewies mit ihrer perfekten Darbietung, dass man als Wächtersbacher nicht weit greifen muss, um seine Hochzeit musikalisch professionell zu begleiten. Am Lindenplatz standen die Kinder im Mittelpunkt. Zunächst gab es italienische Klänge mit dem "Trio Julietta" und den " Guns" mit der neuen Wächtersbacherin Juliane Jorden - einer Geigerin, die man auch als Geigen-Lehrerin empfehlen darf. Das "Hofnarrtheater" mit Romana und Rudolf Falk spielte "Der Froschkönig" von den Grimms, und erntete viele Lacher. Für sehr viel Begeisterung auch der Evangelische Kinderchor unter der Leitung von Julia Ballin. Mit "Bruder Jakob" als Zugabe sang der ganze Lindenplatz...abschließend spielte nochmal das "Trio Julietta" mit dem special guest Christophe Szykulla an der Tuba. Die Vernissage fand am Sonntag sehr erfolgreich bei Francesca in Toni`s Pizzaria ihr Ende. Trotz Schlechtwettermeldung, Parallelveranstaltung der Feuerwehr und weiteren Veranstaltungen rund um Wächtersbach vergnügten sich Jung und Alt in der Wächtersbacher Altstadt, um den Klängen und Aktionen vieler Künstler aus der Region zu folgen. Diese unkommerzielle Veranstaltung voller Höhepunkte ließ die Herzen der Wächtersbacher höher schlagen. Enesa Aumüller bedankte sich im Namen des Altstadtfördervereins bei allen teilnehmenden Musikern, weil sie ohne Gage einen großartigen Beitrag für eine gute Sache, nämlich zur Altstadtbelebung, beigetragen haben.

Die ausgestellten Kunstwerke können während der ganzen Woche in den Schaufenstern der Altstadt bewundert, und die meisten davon auch käuflich erworben werden.

Die Finissage zu Ehren der teilnehmenden Künstler, zu der alle Kunst- und Altstadtliebhaber ganz herzlich eingeladen sind, findet am Sonntag, 25. August, ab 17 Uhr im Gartensaal der Rentkammer statt. Der Eintritt ist frei, Spendengelder sind immer willkommen. Mit den "Swingin'Jack" aus Gelnhausen und ihrem Jazz aus den Real Books zum Mit-Swingen und Wohlfühlen möchte der Altstadtförderverein Wächtersbach die zweite einwöchige Kunstroute gemütlich ausklingen lassen.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche