Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

„Hier bin ich sehr gut aufgehoben“

am 24.07.2016

„Grüner Haken“ für das Marie-Juchacz-Haus

Wächtersbach / Main-Kinzig. Anne Schlüter aus Bad Orb überprüfte im Auftrag der Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderungen (BIVA) das Sozialzentrum Marie-Juchacz-Haus der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Wächtersbach. Eine Befragung der Einrichtungsleitung und ein Rundgang durch das Seniorenpflegeheim erfolgten zu Beginn der Prüfung. Einrichtungsleiter Thorsten Unthan erläuterte gemeinsam mit Pflegedienstleiterin Magdalena Feher das Konzept der Einrichtung. Die drei Prüfungsschwerpunkte „Autonomie“, „Teilhabe“ und „Menschenwürde“ standen dabei im Mittelpunkt. Die AWO-Leitungskräfte wiesen auf die Fachkompetenz und die besondere Empathie hin, die seitens des Mitarbeiterteams den pflegebedürftigen Senioren entgegen gebracht werde. Das Konzept zur sozialen Betreuung und die Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Wächtersbach wurden ebenfalls besprochen. Ausführlich berichtete dann der ehrenamtliche Heimbeirat. Gisela Haberkorn, Vorsitzende des wichtigen Mitwirkungsorgans sowie ihr Stellvertreter Walter Damschek, Margarete Eisenschneider, Gisela Rodumer, Karl-Heinz Georg und Inge Knüttel berichteten aus ihrem Lebensalltag. Die familiäre Atmosphäre wurde dabei von Knüttel besonders gelobt: „Ich bin sehr gerne hier. Hier bin ich sehr gut aufgehoben.“ Auch die hauseigene Küche wurde sehr positiv bewertet, da täglich frisch zubereitete und schmackhafte Mahlzeiten auf den Tisch kommen. Die Unterstützung von ehrenamtlichen Personen, die Begleitung der Bewohner durch den Besuchs- und Hospizdienst der evangelischen Kirche wurden sehr positiv gewürdigt. Ergebnisse der Begutachtung können im Internet unter www.heimverzeichnis.de eingesehen werden.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche