Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Landrat Stolz unterstützt Petition zu Impfzentren

am 12.01.2021

Appell an die Landesregierung: "Öffnet alle regionalen Impfzentren!"

Main-Kinzig (MKK/fw). Landrat Thorsten Stolz unterstützt eine Petition, in der für die kommende Woche die Öffnung aller regionaler Impfzentren gefordert wird. Die Aktion geht von einem Limburger Stadtverordneten aus und hat bis Dienstagvormittag bereits mehr als 750 Unterstützerinnen und Unterstützer gefunden. „Diese Forderung ist richtig, und dass sie nicht nur die Kreisspitze im Main-Kinzig-Kreis und nicht nur die Landrätinnen und Landräte in Hessen erheben, sondern auch aus den Kommunalparlamenten kommt, zeigt den Handlungsdruck. Die Leute wollen schnell und unkompliziert ihre Impfungen erhalten, und das geht vor allem durch eine dezentrale Struktur“, erklärte Landrat Stolz. „Auch wenn wir wissen, dass die Impfdosen noch knapp sind, können wir diese vor Ort auf kurzen Wegen verimpfen.“

Die Petition kann jeder unterzeichnen, der diesen Appell an die Landesregierung gleichermaßen unterstützt. Sie ist online zu finden auf www.openpetition.de: „Öffnung aller Impfzentren in Hessen am 19.01.2021“. Der Initiator hat die Petition derweil am Dienstag offiziell beim Land Hessen eingereicht.

Über seine Facebookseite hat Landrat Thorsten Stolz bereits seine Forderung erneuert und den Inhalt der Petition bekräftigt. „Ich unterstütze diese Aktion ausdrücklich, weil es richtig und wichtig ist, im Sinne unserer Bürgerinnen und Bürger die Wege zu verkürzen. Wenn die Initiative hessenweit Zuspruch erhält, dann können wir vielleicht noch etwas erreichen und das Land zum Umdenken bewegen“, hatte er erklärt.

Im Main-Kinzig-Kreis sind die beiden Impfzentren in Hanau und Gelnhausen seit Mitte Dezember einsatzbereit. „Die Struktur, das Personal, das Material: Es ist bis auf den Impfstoff alles vorhanden, um auch schon mit kleinen Mengen an Impfstoff mit den Impfungen in der Fläche zu beginnen“, so Stolz. Neben dem Impfstoff fehle wahrscheinlich bloß das Vertrauen des Landes Hessen in die Stärke seiner Landkreise und Städte, „was nach bald elf Monaten gemeinsamer Pandemiebewältigung äußerst bedauerlich wäre“: „Wir sind bereit, die professionellen Teams stehen in den Startlöchern, lasst uns in unseren Zentren loslegen und die Wege für die Über-80-Jährigen im Main-Kinzig-Kreis verkürzen“, so Stolz.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche