Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Vor der Einfahrt in die Waschstraße in Rodenbach, Anton Hofmann Pressesprecher vom ACE Auto Club Europa, Kreis Main-Kinzig & Wetterau, mit Tipps zur Reinigung und Wartung für eine sichere Fahrt.

Verbraucherschutz: Lockdown light für Auto-Winterpflege nutzen

am 21.11.2020

Experten-Tipps zur Reinigung und Wartung

Main-Kinzig / Wetterau (ACE/ah). „Gerade jetzt im Spätherbst und Winter ist es wichtig, das Fahrzeug zu pflegen und auf die veränderte Witterung vorzubereiten. Es geht nicht nur um ein sauberes Auto, sondern in erster Linie um Sicherheit und Vorbeugung von vermeidbaren Schäden: So machen geputzte Scheiben, ein trockener Innenraum, funktionstüchtige Armaturen und Frostschutz an den richtigen Stellen für Autofahrende bei kalten Temperaturen den wesentlichen Unterschied“. teilt der Pressesprecher vom ACE Auto Club Europa, Anton Hofmann, vom Kreis Main-Kinzig & Wetterau mit. Was zu beachten ist und einige nützliche Experten-Tipps für eine sichere Fahrt hat der ACE, Deutschlands zweigrößter Autoclub, zusammengestellt: 

Innenreinigung

Wird es im Herbst und Winter kalt, ist es wichtig, die Front- und Heckscheibe innen trocken sowie sauber zu halten. Sonst kann es passieren, dass sich Kondensflüssigkeit bildet, die bei Frost über Nacht an den Innenscheiben anfriert. Eventuell angelagerte Schmutzfilme auf den Innenseiten der Scheiben sollten entfernt werden. Bei älteren Modellen sind oft Türdichtungen und -folien undicht und bieten so keinen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit. Eine mögliche Ursache können aber auch ein mit Laub und Schmutz gefüllter Wasserkasten, oder ein verschmutzter Innenraumfilter sein. Hier lohnt ein prüfender Blick, denn so kann Wasser über die verstopften Abläufe und Innenraumlüftungsdüsen eindringen. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl lassen sich die Verkleidungen und/oder die Wischerarme am Wasserkasten, der direkt im Motorraum unter der Frontscheibe sitzt, abbauen und reinigen. Der Innenraumfilter sollte hierbei gleich miterneuert werden. Fällt das Thermometer Richtung 0 Grad ist es ratsam, abends die Scheibenwischer hochzuklappen. Das verhindert das Anfrieren des Gummis und die empfindlichen Gummilippen bleiben intakt und funktionstüchtig. Die Wischerblätter sollten regelmäßig gereinigt und bei Bedarf erneuert werden.

Die Fußmatten sollten regelmäßig ausgeschüttelt werden. Der ACE rät, nasse Fußmatten aus dem Auto zu entfernen und vollständig zu trocknen. Sonst droht Schimmelbefall im Innenraum des Fahrzeugs. Auch Autositze und andere Textilien sollten bei der Reinigung nicht vergessen und Flecken rasch ausgerieben und getrocknet werden. Dazu können neben Spezialprodukten für die Autoreinigung auch gängige Haushaltsreiniger genutzt werden. Diese sollten nie zu aggressiv sein, da sonst die Stoffe beschädigt werden könnten. Das Putzmittel sollte, wie auch bei einem Fleck auf einem Kleidungsstück, unbedingt vorab an einer unauffälligen Stelle ausprobiert werden. Außerdem wird empfohlen, Armaturen, Cockpit und Steuerelemente regelmäßig mit einem Lappen abzuwischen, vom festgeklebten Staub befreien und zu kontrollieren, ob alle Tasten funktionsfähig sind.

ACE-Tipp: Nach längeren Fahrten sollten die Türen eine Zeit lang geöffnet bleiben. So entweicht die feuchte Innenluft, was unerwünschter Feuchtigkeitsbildung und Schimmel im Auto vorbeugt. Auch kann das Einschalten der Klimaanlage während der Autofahrt helfen. Diese trocknet die Luft und verhindert das Beschlagen der Scheiben. Die Klimaanlage sollte auch im Winter von Zeit zu Zeit benutzt werden, damit sie nicht kaputt geht. Klimaanlagen können undicht werden oder der Klimakompressor kann sich festsetzen. Nicht vergessen: Nahrungsmittelreste und Verpackungen aus dem Auto entfernen. Verderbende Lebensmittel locken Insekten an und führen zu unangenehmem Geruch im Innenraum.

Frostschutzmittel kontrollieren

Sobald das Thermometer gegen 0 Grad sinkt, besteht die Gefahr einfrierenden Wischwassers. Genügend zugefülltes Frostschutzmittel verhindert das Einfrieren. Frostschutzmittel kann als Konzentrat mit Wasser gemischt, hierbei muss das Mischverhältnis beachtet werden, oder als bereits gemischtes Mittel genutzt werden. ACE-Tipp: Bei Frostgefahr, bevor die Temperaturen den Gefrierpunkt erreichen, die Scheibenreinigung betätigen, damit das mit Frostschutz versetzte Wischwasser auch die Schläuche und Leitungen vor dem Einfrieren schützt. Auch der Frostschutz der Kühlflüssigkeit sollte bei kaltem Motor geprüft werden, vor allem wenn Wasser nachgefüllt wurde. Frostschutzprüfer sind im Autozubehörhandel erhältlich.

Karosserie

Lack, Karosserie und der Motor leiden durch Kälte, Salz, Eis und Schnee. Muss das Fahrzeug vom Schnee befreit werden, sollte ein weicher Handfeger benutzt werden, um Kratzer im Lack zu vermeiden. Wichtig: Nur auf den Scheiben wird gekratzt und das auch nur mit einem geeigneten Eiskratzer.

Auto waschen

Nach Auffassung vom ACE-Vertreter sollte man im Winter regelmäßig durch die Waschanlage fahren, um Salzreste an der Karosserie und am Unterboden zu entfernen. Wie oft das Auto jedoch gewaschen werden soll, ist davon abhängig, wie oft das Auto im Winter bewegt wird. Keinesfalls darf das Auto bei Frost gewaschen werden, da sonst Türen und Haube zufrieren und beim Versuch die Türen zu öffnen, die Dichtungen beschädigt werden können. Sind die eigenen Fahrwege mit Salz gestreut, muss öfter gereinigt werden, um Korrosionsschäden zu verhindern. Allerdings muss zu dieser Jahreszeit nicht das teuerste Waschprogramm gewählt werden. Dafür besser öfter durch die Waschanlage fahren.

ACE-Tipp: Viel-Fahrer sollten im Winter einmal pro Woche, Weniger-Fahrer den Waschstraßen-Termin ein- bis zweimal im Monat auf ihre Agenda setzen. Das Waschprogramm sollte eine Unterbodenwäsche enthalten.

Vor der Waschstraße

Vor Einfahrt in die Waschstraße ist es ratsam, Schnee, Dreck und Salzreste mit dem warmen Wasser eines Hochdruckreinigers einmal abzuspritzen. In der Waschstraße können durch den Wasser- und Bürstendruck Salz und Dreck auf den Lack wie Schmirgelpapier wirken und unschöne Kratzer hinterlassen.

Nach der Waschstraße

Das Auto wird mit Hochdruckluft getrocknet, aber nicht überall kommt die warme Luft auch wirklich an. In Ritzen, Ecken und Falzen bleibt die Nässe, hier sollte mit einem weichen Tuch nachgetrocknet werden. Wurde ein Deluxe-Programm gewählt: nach der Wäsche Heißwachs von der Frontscheibe entfernen. ACE-Tipp: Nach jeder Wäsche sollten die Türgummis mit Hirschtalg, Glyzerin, Silikonspray oder Vaseline eingefettet werden, so halten sie auch schlechter Witterung stand und ein Festfrieren der Türen bei Frost wird verhindert.


Über den ACE Auto Club Europa e.V.: 
Der ACE Auto Club Europa ist Mobilitätsbegleiter aller modernen mobilen Menschen. Wir bieten unseren über 630.000 Mitgliedern klare Orientierung, sichere Hilfe und zuverlässige Lösungen. Die Kernthemen des Clubs sind die klassische Unfall- und Pannenhilfe sowie Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche