Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Am 6. November: Kolterkultur kredenzt Akustikpralinen

am 15.10.2020

Die beiden Liedermacher Uta Desch und Klaus Staab treten im alten Kaufhaus Joh auf

Gelnhausen (GN/ew). Was kommt dabei heraus, wenn zwei Solo-Künstler aus dem Aschaffenburger Raum mit langjähriger musikalischer und kabarettistischer Erfahrung beschließen, ein gemeinsames Programm auf die Beine zu stellen? Das können Gäste beim nächsten Konzertabend im Rahmen der „Kolterkultur“ im ehemaligen Kaufhaus Joh herausfinden:  Uta Desch & Klaus Staab bieten am Freitag, 6. November, ab 20 Uhr „Feine Lieder“ im ehemaligen Kaufhaus Joh. Karten gibt es nur im Vorverkauf, die Anzahl der Gäste ist auf 70 begrenzt.

Die Sängerin und Liedermacherin Uta Desch und ihr Liedermacherkollege Klaus Staab – beide aus Unterfranken - verfügen über langjährige musikalische und kabarettistische Erfahrung. Sie haben ein gemeinsames Programm auf die Beine gestellt, das ein feines und amüsantes, wohlklingendes, stimmgewaltiges, rotzfreches und warmherziges Konzerterlebnis garantiert.

Klaus Staab, der „zart besaitete Berserker“, textet mit Wucht und haut in die Tasten. Aber dann singt er auf einmal mit verletzlichem Herzen ganz sanfte Melodien. Seine Stärke liegt im feinironischen Aufarbeiten des alltäglichen Unsinns und dem punktgenauen Beobachten scheinbarer Selbstverständlichkeiten des Lebens. Als „kleine böse Ukulelen-Lieder“ bezeichnet die gebürtige Wirtheimerin Uta Desch ihre selbstgeschriebenen Songs. Sie singt immer mit Leidenschaft – mal kraftvoll, mal zart; regt sich auf über sinnlose Trends oder korrupte Politiker und lässt, trotz allem, die leisen Töne nicht zu kurz kommen….

Uta Desch und Klaus Staab unterstützen sich sowohl gesanglich als auch instrumental bei ihren jeweils eigenen Liedern.

„Kolterkultur“ ist eine Veranstaltungsreihe der Stadt Gelnhausen im ehemaligen Kaufhaus Joh. Das Brandschutz- und Hygienekonzept ermöglicht die Veranstaltungen im Erdgeschoss des seit sieben Jahren leerstehenden Gebäudes mit je maximal 70 Besuchern. Betreten wird das Gebäude von der Parkplatzseite her und die Veranstaltungen werden auch auf dieser Seite des Hauses stattfinden, allerdings unter besonderen Voraussetzungen: So lässt die Heizungsanlage nur noch eine maximale Temperatur von 18 Grad zu. Deshalb werden die Veranstaltungen unter dem Motto „Kolterkultur“ durchgeführt. Gäste sollten auf warme Kleidung setzen und müssen Kissen und eventuell Decken selbst mitbringen. Getränke gibt es coronabedingt nur in Flaschen. Auch kleine Wein- und Sektflaschen (0,25 Liter) werden verkauft. Gläser und/oder Strohhalme bitte selbst mitbringen. Die Besucher können so noch einen Abschiedsblick ins Erdgeschoss der Joh-Immobilie werfen, der Zugang zu den oberen Stockwerken ist aus Brandschutzgründen untersagt. 

Karten zum Preis von 15,- Euro pro Person gibt es nur im Vorverkauf bei der Tourist-Information Gelnhausen, Obermarkt 8, (Öffnungszeiten Montag bis Freitag 10 Uhr bis 16.30 Uhr; Samstag und Sonntag 12 Uhr bis 16 Uhr), Telefon 06051 830-300, oder im Online-Ticketverkauf www.gelnhausen.de/tickets

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche