Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Kreisweit 30 Neuinfektionen – Anstieg der Corona-Fallzahlen setzt sich fort

am 12.10.2020

Landrat: „Situation gefährlich mit Blick auf die kommenden Wochen“

Main-Kinzig (MKK/ss). Das Gesundheitsamt hat am Montag 30 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl liegt deutlich über jenen der vergangenen Wochen und bestätigt damit den Trend der zurückliegenden Tage. Der Inzidenzwert für den Main-Kinzig-Kreis ist auf 29 gestiegen. „Schon über das Wochenende war für die Fachleute im Gesundheitsamt absehbar, dass durch Ansteckungen im privaten Umfeld und nach diversen Familienfeiern schon zu Beginn der neuen Woche viele weitere Positiv-Befunde aus den Laboren übermittelt werden“, erklärte Landrat Thorsten Stolz.

Die Infizierten wohnen in Hanau, Maintal (je 8), Wächtersbach (3), Bruchköbel, Erlensee, Hasselroth (2), Birstein, Großkrotzenburg, Gründau, Langenselbold und Steinau. Wegen eines positiv getesteten Falls in einer Flüchtlingsunterkunft in Langenselbold wurden insgesamt zehn Personen unter Quarantäne gestellt.

Im Unterschied zum Infektionsgeschehen vor wenigen Wochen konzentriert es sich somit nicht mehr rund um vereinzelte Ausbrüche, sondern verteilt sich sehr dezentral im Kreisgebiet. Der Anteil der Infektionen, bei denen sich die Betroffenen die Ansteckung selbst nicht erklären können, bewegt sich weiter auf einem hohen Niveau. Für die vergangene Woche veranschlagte der Main-Kinzig-Kreis diesen Anteil bei etwa 50 Prozent der Fälle. Auch dieser Trend setzt sich zum Wochenstart fort.

„Das macht die Situation derzeit so anstrengend und vor allem gefährlich mit Blick auf die kommenden Wochen“, sagte Landrat Stolz. „Wir müssen es daher schaffen, durch ein hohes Maß an Eigenverantwortung in der Gesellschaft Infektionsketten zu unterbrechen. Denn offenbar haben in den vergangenen Tagen sehr viele Infizierte, die selber keine Erkältungssymptome zeigten, ihre Mitmenschen angesteckt. Solche Ansteckungswege verhindert man nur durch vorsorgliches Abstandhalten und das Einhalten aller Hygieneregeln. Aufeinander Rücksicht nehmen und Achtsamkeit sind weiter das Gebot der Stunde.“

Die Gesamtzahl der Fälle seit Ausbreitung im März stieg damit am Montag auf 1.571. Davon gelten 1.259 als genesen, 259 Fälle sind „aktiv“. Stationär behandelt werden zwölf Patientinnen und Patienten aus dem Main-Kinzig-Kreis. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind im Main-Kinzig-Kreis insgesamt 53 Menschen gestorben.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche