Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Neustart: Bürger-Uni zum Thema Klimawandel

am 15.09.2020

15. "studium generale" der Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig

Main-Kinzig (MKK/cj). Die Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig (BiP) in Gelnhausen bietet nun – nach der Verschiebung aus dem Frühjahr – zum fünfzehnten Mal einen universitären Vortragszyklus an, der über ein ganzes Halbjahr ein bestimmtes Thema beleuchtet, welches sich wie ein roter Faden durch die Menschheitsgeschichte zieht. Diesmal steht der „Klimawandel“ im Mittelpunkt.

Das studium generale (sg) trägt seinen Namen nicht ohne Grund. Interessierte können sich sich für die gesamte Veranstaltungsreihe „einschreiben“ und erhalten einen Subskriptionspreis. Die Veranstaltungen liegen leicht planbar an insgesamt acht Donnerstagabenden zwischen Oktober und Dezember 2020. Ferien und Feiertage bleiben ausgespart.

Die Klimaveränderung ist ein brandaktuelles Phänomen und eine Herausforderung für unsere moderne Konsumgesellschaft – aber nicht nur. Zum einen sind vor allem weniger entwickelte Gesellschaften im globalen Süden viel direkter von den Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels betroffen. Hierzulande scheint man lediglich die eigene Fallhöhe anders einzuschätzen. Zum anderen gab es auch historisch bereits spürbare und überlieferte Klimaveränderungen. Am nächsten ist uns möglicherweise die „kleine Eiszeit“, die beispielsweise in den Werken Pieter Brueghels (d. Ä.) repräsentiert ist und im Verdacht steht, den Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges begünstigt zu haben. Doch auch in den weiter zurückliegenden Epochen der Geschichte waren Menschen immer wieder von Klimaveränderungen herausgefordert. Interessant ist dabei, wie sie darauf reagiert haben.

Fluchtbewegungen gab es mit all ihren sozialen Auswirkungen, aber auch technische Innovationen, die das Weiterleben von Menschen in bedrohten Regionen ermöglichten, fielen zeitlich mit solchen Umwälzungen zusammen. Können wir daraus für unsere heutige Situation etwas lernen, in der wir selbst verantwortlich sind für den entscheidenden Teil der Klimaveränderungen, wie sie sich derzeit abzeichnen?

2019 gab es deutschlandweit gesehen den größten Protest der Nachkriegsgeschichte – für das Klima. Womit müssen wir rechnen, welche Möglichkeiten gibt es (noch) gegenzusteuern, global, lokal und individuell? Im neuen sg-Semester soll gleichermaßen die Geschichte nachgezeichnet und auf aktuelle Fragestellungen geschaut werden.

Termine studium generale – „Wie der Mensch den Klimawandel überlebt (hat)“

Donnerstag, 1. Oktober: „Immer prima Klima? Das Alte Ägypten zwischen Klimagunst und Klimastress“

Christine Raedler

Donnerstag, 22. Oktober: „Mensch und Klima – eine existentielle Angelegenheit.“

Claus Bergmann

Donnerstag, 29.Oktober: „Platon, Atlantis und der Untergang von Helike“

Mario Becker

Donnerstag, 5. November: „War und ist Klimawandel im Spessart sichtbar?“

Dr. Gerrit Himmelsbach

Donnerstag, 12. November: „Die Boten sind die Bösen – über die Bedeutung der kognitiven Dissonanz bei den Reaktionen auf den Klimawandel“

Prof. Dr. Berthold Meyer

Donnerstag, 19. November: „Der Frühmensch, die Antike und die Naturkatastrophen“

Mario Becker

Donnerstag, 26. November: „Der Mensch und seine politischen Gestaltungsmöglichkeiten im Anthropozän“

Dr. Christina Kohler

Donnerstag, 3. Dezember: „Klimawandel und Biologische Vielfalt - Auswirkungen auf die heimische Tierwelt“

Sibylle Winkel

______________________________________________________________________________________

Alle Veranstaltungen finden- selbstverständlich unter Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln - von 19 bis 21.15 Uhr im Bildungshaus Main-Kinzig, Frankfurter Straße 30 in Gelnhausen statt. Die Teilnahmegebühr beträgt jeweils 12,- €/Vortrag. Wer sich bis zum 28. September für alle acht Veranstaltungen anmeldet, erhält einen Rabatt von mehr als 20 Prozent auf den Gesamtpreis. Abmeldungen für einzelne Veranstaltungen können dann im Laufe des Halbjahres allerdings nicht mehr berücksichtigt werden. Mit anderen Ermäßigungen kann dieser Rabatt nicht kombiniert werden.

Anmeldung unter www.bildungspartner-mk.de oder per E-Mail an vhs@bildungspartner-mk.de; telefonische Rückfragen unter 06051-91679-0.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche