Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Landrat Thorsten Stolz besuchte das Abschlusskonzert am Wochenende.

Erfolgreiche Musizierfreizeit Main-Kinzig ging mit 140 Beteiligten über die Bühne

am 06.11.2019

Etwa 140 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Menschen mit Handicap trafen sich zum gemeinsamen Musizieren

Main-Kinzig. Seit mehr als drei Jahrzehnten bieten die drei Musikschulen des Main-Kinzig-Kreises  die alljährliche Musizierfreizeit Main-Kinzig an. Sie findet in Kooperation statt mit den drei Musikschulen: die Musikschule Main-Kinzig, die Musikschule Schöneck-Nidderau und die Paul-Hindemith-Musikschule Hanau unter der Schirmherrschaft von Landrat Thorsten Stolz. Gefördert wird die Veranstaltung ebenfalls von der Stiftung der Sparkasse Hanau. Geboten wird eine pädagogisch professionell betreute musisch-kreative Freizeit unter dem Gesichtspunkt der Förderung sozialer Kompetenzen.

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit und das Jugendzentrum Ronneburg öffnete seine Einrichtung für diese Veranstaltung. Etwa 140 Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Menschen mit Handicap trafen sich zum gemeinsamen Musizieren in unterschiedlichen Bands, Ensembles, Spielkreisen und Klassen. Neben dem aktiven Musizieren wurde auch ein  beträchtliches Maß an Spiel und Sport gemeinsam gestaltet. Menschen mit Behinderung begegnen Menschen ohne Behinderung und finden einen größtmöglichen gemeinsamen Nenner.

Auch in diesem Jahr gab es wieder ein „Orchester Kunterbunt“ für die Jüngsten, denen eine allererste Gelegenheit zum gemeinsamen Spiel geboten wurde, unter Betreuung von Fachleuten mit dem Schwerpunkt elementares Musizieren. Mit dabei waren ebenfalls ein Rock- beziehungsweise Bigbandprojekt, ein Streichensemble sowie die „RainbowSingers“, der Musikschule Main-Kinzig, das bekannte Ensembleprojekt für zahlreiche Menschen mit und ohne Handicap.

In der Abschlussveranstaltung am Sonntag, 3. November, wurden in Form eines Werkstattkonzertes Einblicke in die Arbeit geboten, dabei trugen die Ensembles ihre Ergebnisse des Wochenendes vor, aber auch Gesamtproduktionen unter Einbeziehung aller Teilnehmer standen auf dem kurzweiligen Programm.

Die Musizierfreizeit, initiiert durch die Verbandsmusikschulen und den Main-Kinzig-Kreis, ist seit Jahren als entscheidende Größe aus der Kultur- bzw. kulturpädagogischen Landschaft der Region nicht mehr wegzudenken.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche