Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Christoph Hennemann beim Karbener Stadtlauf 2019. Bild: privat.

Langstreckenläufer Christoph Hennemann sammelt beim Frankfurt-Marathon Spenden für MS-Kranke

am 20.10.2019

Für jede schneller gelaufene Minute als im Vorjahr wird ein Betrag der DMSG Hessen gespendet – weitere Unterstützer willkommen

Frankfurt. Christoph Hennemann weiß, was Multiple Sklerose als Erkrankung bedeutet und mit welchen zum Teil erheblichen Einschränkungen Betroffene leben müssen. Sein eigener Opa hat MS. „Ich habe seinen Krankheitsverlauf im Prinzip seit meiner Kindheit miterlebt. Es fing an mit Problemen, die Hände zu schließen, über Schwierigkeiten zu laufen bis hin zum Rollstuhl“, erzählt der Software-Engineer. Daher möchte der 28-Jährige mit seiner Benefizaktion an Multiple Sklerose Erkrankten helfen. Dafür hat sich der Frankfurter Langstreckenläufer für kommenden Sonntag, 27. Oktober, ein ehrgeiziges Ziel gesteckt. Christoph Hennemann möchte für jede Minute, die er beim Frankfurt-Marathon schneller im Ziel ankommt als im Vorjahr, Spenden für die DMSG Hessen sammeln. Dafür sucht der motivierte Hobby-Sportler Mitstreiter, die sich bereit erklären, im Vergleich zu seiner beim Frankfurt-Marathon 2018 erzielten Zeit für jede schneller gelaufene Minute einen vorab online unter donate.dericon.it/de festgelegten Betrag der hessischen MS-Selbsthilfeorganisation zu spenden.

Mit dem Laufen hat Christoph Hennemann vor knapp zwei Jahren angefangen. „Nachdem ich ein halbes Jahr vorher angefangen hatte, konsequent Sport zu treiben, und das fünf Mal die Woche, kam mir bei einem Café-Besuch im November 2017 aus dem Nichts die Idee, dass ich einen Marathon laufen möchte“, erzählt er. Er informierte sich und meldete sich für den Frankfurt-Marathon 2018 an. Auf dem Weg dorthin setzte er sich mehrere Etappenziele, absolvierte im März 2018 in Frankfurt den Halbmarathon, nahm am „Wings for Life Run“ in München teil, wo er aber sein Ziel „33 Kilometer“ nach 22 Kilometer leider aufgeben musste. Nicht so beim Frankfurt-Marathon 2018, den er in drei Stunden und 32 Minuten schaffte. An sich wollte der 28-Jährige nur einen Marathon in seinem Leben laufen. „Mein bester Kumpel war aber von meiner Leistung so beeindruckt, dass er es auch versuchen wollte. Wir meldeten uns beide für dieses Jahr an. Allerdings hat er im März bei einem Halbmarathon festgestellt, dass seine Knie das nicht mitmachen.“ Er beschloss für sich, in diesem Jahr den Marathon schneller zu laufen. Um das zu erreichen, holte er sich Jonas Pilgrim als Trainer an die Seite. Sein Ziel: unter drei Stunden zu laufen. Im Moment peilt er 2:48:47 als Zielzeit an.
Bei einem seiner Trainingsläufe kam ihm der Gedanke, „dass ich den Lauf ja auch zu einer Spendenaktion zugunsten MS-Betroffener machen könnte“. Eine Idee, die in seiner Familie, seinem Freundeskreis und bei seinem Arbeitgeber „Dericon“ auf positive Resonanz stieß. Sein Arbeitgeber ermunterte ihn, eine Webseite für seine Benefizaktion zu erstellen und unterstützt den Lauf mit 20,- Euro pro schneller gelaufene Minute. Auch Christoph Hennemann spendet pro Minute zehn Euro. Näheres hierzu, wie weitere Förderer den engagierten Marathon-Läufer dabei unterstützen und Geld spenden können, steht online: https://donate.dericon.it/de.

Die DMSG Hessen:
Die DMSG, Landesverband Hessen e.V., ist eine Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung für MS-Kranke in Hessen, wurde 1980 gegründet und hat in Frankfurt ihren Sitz. 18 haupt- und über 500 ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten hier für zirka 10.000 Betroffene in Hessen. Der Landesverband Hessen ist einer von 16 Landesverbänden, die der Bundesverband mit Sitz in Hannover umfasst. Ziel der Selbsthilfeorganisation ist vornehmlich die umfassende und individuelle Beratung MS-Betroffener und ihrer Angehörigen in psychosozialen, medizinischen, beruflichen und sozialrechtlichen Fragen. Weitere Anliegen der DMSG Hessen sind, bei der Organisation und Beantragung von pflegerischen Leistungen und Rehabilitation zu beraten sowie MS-Betroffene und ihre Angehörigen in allen Aspekten ihres sozialen Lebens zu begleiten und im Beratungstermin persönliche Anliegen zu besprechen.

Was ist Multiple Sklerose?
Die Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems (Gehirn und Rückenmark), die zu Störungen der Bewegungen, der Sinnesempfindungen und anderen weitgehenden Beeinträchtigungen führen kann. In Deutschland leiden rund 240.000 Menschen an MS, davon vermutlich mehr als 10.000 in Hessen. Trotz intensiver Forschungen ist die Ursache der Krankheit nicht bekannt. Sie ist nicht ansteckend. Welche anderen Faktoren zum Auftreten der MS beitragen, ist ungewiss. MS kann heute frühzeitig günstig beeinflusst werden. Die Anzahl der Neuerkrankungen gerade bei jungen Menschen nimmt stetig zu.

www.dmsg-hessen.de
Das Spendenkonto der DMSG Hessen: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE74 550 205 000 007 605 200, BIC: BFSWDE33MNZ

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche