Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Jon Worth, Politikblogger und Europaexperte. Lizenz: CC-BY-SA Jon Worth

Europa nach den Parlamentswahlen 2019: Was passiert und wie geht es weiter?

am 30.10.2019

Gemeinde Flörsbachtal und VHS laden zur Diskussionsveranstaltung mit dem Politikblogger und Europaexperten Jon Worth in die Gaststätte „Zum Stern“ ein

Flörsbachtal / Main-Kinzig. Im Mai dieses Jahres haben die Bürgerinnen und Bürger der EU-Mitgliedstaaten ein neues Parlament gewählt. Der bevorstehende Brexit stellt nur eine der aktuellen Herausforderungen dar, denen sich dieses neue Parlament derzeit gegenübersieht. Europa befindet sich in turbulenten Zeiten: Da ist es gar nicht so einfach, alle Prozesse und Entwicklungen innerhalb der EU zu verstehen und einen Überblick zu behalten. Genau hier möchte die Veranstaltung ansetzen:

Gemeinsam mit dem Europaexperten und Politikblogger Jon Worth werden die aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen der EU verständlich gemacht und die Möglichkeit geboten, gemeinsam darüber ins Gespräch zu kommen. Jon Worth lebt in Berlin und ist selbstständig als Berater für Online-Kommunikation im politischen Bereich tätig. Auf seinem „Euroblog“ schreibt er regelmäßig Beiträge zur Europäischen Union sowie zu britischer (Brexit) und deutscher Politik. Einstieg der Veranstaltung wird ein kurzer Impulsvortrag von Jon Worth über die Entwicklungen seit der Europawahl im Mai sein. Im Anschluss daran wird es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit geben, all ihre Fragen rund um das Thema Europa zu stellen und sich gemeinsam darüber auszutauschen.

Diese Veranstaltung soll allerdings nur der Auftakt eines größeren Projektes sein: In einer Demokratiewerkstatt wird es Interessentinnen und Interessenten fortan regelmäßig möglich sein, miteinander über politische, historische oder wirtschaftliche Themen zu sprechen und gemeinsam auf diesem Gebiet zu lernen. Das Ganze ist kostenlos und offen für alle Interessierten. Ziel ist es, einen Rahmen zu schaffen, in dem sich Meinungen auf der Basis von Fakten frei gebildet und sachliche wie faire Diskussionen miteinander geübt werden können. Darüber hinaus können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst aktiv werden, indem sie eigene Projekte politischer Bildung für Flörsbachtal organisieren.

Betreut wird die Demokratiewerkstatt durch die Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig (BiP-vhs). Alexander Wicker, der bei der BiP-vhs für das Projekt zuständig ist, betont: „Es handelt sich nicht um einen Dialog mit Politik und Verwaltung, sondern es kommen Bürgerinnen und Bürger miteinander über politische Themen ihrer Wahl ins Gespräch und helfen sich gegenseitig dabei, unsere komplexer werdende Welt zu verstehen.“ Der Termin für das erste Treffen der Demokratiewerkstatt nach der Auftaktveranstaltung steht übrigens auch schon fest: Es ist Montag, 18. November, um 18 Uhr. Für dieses Projekt stellt das Land Hessen Mittel aus dem Weiterbildungspakt zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung telefonisch (06057 90010) oder per Mail (info(at)floersbachtal.net) wäre hilfreich, man kann aber auch ganz spontan vorbeischauen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Beginn ist am Mittwoch, 6. November, um 18 Uhr in der Gaststätte „Zum Stern“ in Flörsbach (Adresse: Gaststätte „Zum Stern“, An der Dick 1, 63639 Flörsbachtal-Flörsbach).

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche