Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Mariana Harder-Kühnel und Dr. Marc Jongen (von rechts)

Öffentliche Abendveranstaltung der AfD am 29. Oktober in Bad Soden-Salmünster

am 23.10.2019

Bundestagsabgeordnete Harder-Kühnel und Dr. Jongen auf dem Podium

Bad Soden / Salmünster. Der AfD-Kreisverband Main-Kinzig lädt alle interessierten Bürger für kommenden Dienstag, 29. Oktober, um 19 Uhr zur öffentlichen Abendveranstaltung in den „Historischen Konzertsaal“ in der Frowin-von-Hutten-Straße 5, 63628 Bad Soden-Salmünster ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Als Referenten werden die AfD-Bundestagsabgeordneten Mariana Harder-Kühnel und Dr. Marc Jongen vortragen.

Die aus Gelnhausen stammende Juristin Mariana Harder-Kühnel ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages, familienpolitische Sprecherin der AfD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Familienausschuss. Bei der Bundestagswahl 2017 war sie als Direktkandidatin im hessischen Wahlkreis 175 (Main-Kinzig – Wetterau II / Ost – Schotten) angetreten. Die verheiratete Mutter von drei Kindern wird zum Thema „Familienpolitik“ sprechen und dabei über die politische Arbeit sowie über die aktuellen Themen des Arbeitskreises „Familie“ der AfD-Bundestagsfraktion berichten.

Der in Meran (Italien) geborene Hochschuldozent für Philosophie, Dr. Marc Jongen, ist ebenfalls Mitglied des Deutschen Bundestages, kulturpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion und zudem u.a. Mitglied im Bildungsausschuss des Bundestages. Er ist weiterhin der stellvertretende Landesvorsitzende der AfD Baden-Württemberg und wird zum Thema „Die AfD im Kulturkampf“ referieren. Dabei wird er auch auf die Zukunft der AfD im Nachgang zu den diesjährigen Landtagswahlen im Osten eingehen.

Dr. Wolfram Maaß, Kreissprecher sowie Kreistagsfraktionsvorsitzender der AfD Main-Kinzig, wird den Vortrags- und Diskussionsabend moderieren und verspricht einen sehr informativen Abend.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche