Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Lions laden am Samstag, 10. Oktober, zum „Beffsteck-to-go“ ein

am 19.09.2020

Schlemmen und Gutes tun

Bad Orb (hjp). Viele der traditionellen Bad Orber Bratfeste fallen dieses Jahr der aktuellen SARS Covid 19-Pandemie zum Opfer. Als Ersatz bietet der Lions Club Bad Orb-Gelnhausen „Beffsteck-to-go“ an. Gewählt werden kann zwischen „Beffsteck mit Weck“ oder „Hacksteck mit Weck“, jeweils zum Preis von 15,- Euro. Im Preis für ein „Beffsteck-to-go“ ist eine Spende für gemeinnützige Projekte enthalten.

Abholzeit ist Samstag, 10. Oktober, von 12.30 bis 13.30 Uhr an der AVIA-Tankstelle (ehemals Tankstelle Igelmann), Bad Orb, Gewerbestraße 30. Bestellungen können bis Samstag, 3. Oktober, per E-Mail an heinz.prehler(at)t-online.de oder per WhatsApp an 0171 2284359 aufgegeben werden mit folgenden Informationen: Vor- und Zuname, Adresse, Art und Anzahl der gewünschten Pakete. Weiterhin liegen bei Hessberger Moden, Marktplatz 11 Bestellformulare bereit. Bestellt werden kann auch auf der Homepage https://www.lions-club-bad-orb-gelnhausen.com/kontakt/ mit den vorgenannten Informationen bis zum 3. Oktober.

Das Motto des Lions Club Bad Orb – Gelnhausen lautet: „Gemeinsam aktiv für Andere“. Diesem Gedanken kommt der Club nach, indem er im Jahresverlauf die verschiedensten Aktivitäten durchführt, mit denen er finanzielle Mittel sammelt. Mit den Geldern werden beispielsweise Jugendorganisationen oder Tafeln unterstützt. Leider fielen der aktuellen Pandemie alle diese Aktionen dieses Jahr zum Opfer. Hierzu zählen beispielsweise das Biermeilenfest in Wächtersbach oder die Beteiligung am Weihnachtsmarkt in Bad Orb. Besonders bedauerlich ist die Absage der Mainzer Hofsänger, welche Anfang Dezember in der Konzerthalle ein weihnachtliches Konzert geben wollten. Hier können wir uns allerdings auf das nächste Jahr freuen.

Für Zugezogene: Bratfeste mit dem Höhepunkt „Beffsteck essen“ haben in Bad Orb eine lange Tradition. Das traditionelle Beffsteck besteht aus Schweine- und Rindfleischscheiben gewürzt nur mit viel, viel Zwiebel, Pfeffer und Salz, eingepackt (heute) in Alu-Papier und Zeitungspapier. Alternativ hat sich auch Hackfleisch bewährt. Traditionell werden die Beffstecker in glühende Asche auf einer Wiese geschmorrt. Hierzu werden frühmorgens große Mengen an Holz verbrannt. Mehr und mehr werden die Beffstecker vom Metzger fix und fertig hergestellt und geschmort. So machen es auch die Lions bei diesem Angebot. "Als Begleitung beim Essen schmeckt am besten ein kühles Blondes", berichtet Heinz Josef Prehler abschließend.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche