Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Festakt 175 Jahre Heilbad Bad Orb

am 03.08.2012

Rückblick auf die wechselvolle Geschichte stand im Mittelpunkt

Bad Orb (ez). Vor 175 Jahren legte der Apotheker Franz Leopold Koch den Grundstein für das Heilbad Bad Orb. Und weil er am 21. Juli 1782 geboren wurde und dieses Ereignis in diesem Jahr genau 230 Jahre her ist, wurde der Festakt zum 175-jährigen Heilbadjubiläum auf seinen Geburtstag gelegt und mit einem Kurparkfest verbunden. Zum Festakt füllten Hunderte den Gartensaal der Konzerthalle. Mit Gisela und Johannes Vogel samt Nachwuchs waren auch Nachfahren des Badgründers Koch vor Ort. Aenne Brötje, die Mutter von Gisela Vogel, war die Ururenkelin des Apothekers. Wegen ihrer Verdienste um die Bewahrung der Geschichte wurde Brötje 1987 zur Orber Ehrenbürgerin ernannt. Für die passende musikalische Umrahmung war das Südhessische Kammerorchester unter der Leitung von musikdirektor Jaroslav Bilik zuständig. Für schöne Bilder sorgten die „Kurgäste von anno dazumal“ des Spessartbundes und „vornehme Damen“ der Opernakademie. Dr. Kurdirektor Jörg Steinhardt freute sich über ein volles Haus. Weitere Gruß- und Dankesworte sprachen die Kreisbeigeordnete Sigrid Schindler, Bürgermeisterin Helga Uhl und der Aufsichtsratsvorsitzende der Bad Orb Kur GmbH Tobias Weisbecker. „Er ging geheilt von dannen“: Mit einem Bibelwort eröffnete Pfarrer Günter Kaltschnee das gemeinsames Grußwort der beiden Bad Orber Pfarrer. Dies könne man für viele sagen, die Bad Orb in den letzten 175 Jahren nach einer Kur verlassen hätten. Pfarrer Stefan Kümpel sprach ein Segensgebet und zitierte: „Ihr werdet Wasser schöpfen voll Freude aus den Quellen des Heiles.“ Edmund Acker hielt den Festvortrag umd startete natürlich mit einer Würdigung Kochs, der mit vielen Widerständen zu kämpfen hatte, bis er 1937 seine ersten „acht Badecabinetten“ eröffnen konnte. Weiter ging Acker in seiner Zeitreise mit Dokumenten und Bildern auf die wechselvolle Geschichte der Kurstadt ein. Mit auf eine umfangreiche Bilderreise durch 175 Jahre Heilbad nahmen Elsbeth Ziegler und Eberhard Eisentraud die Gäste der Feier. Während des Festaktes wurde eine Kurzversion gezeigt, während die gesamte Präsentation dann zwei Tage in der Konzerthalle lief. Einen besonderen Einblick ins Kurgeschehen gab Edwin Noll, der Vorsitzende der „Viktoria“, mit zwei auf Bad Orb bezogenen Gedichten. Als Erinnerung an die 950-Jahrfeier (2009) und das Heilbadjubiläum soll der Brunnen am Fuße der Kurhaushotel-Treppe wieder auf Vordermann gebracht und entsprechend ergänzt werden.
Fotos: ez

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche