Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Start der Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Uerzell

am 22.08.2020

Zwischen der L3178 "Ulmbacher Straße" bis zur Einmündung auf die L3179 "Freiensteinauer Straße"

Steinau (ah). Nachdem von Hessen Mobil im Jahr 2018 die Landesstraße (L3178) zwischen Ulmbach und Uerzell umfangreich instandgesetzt wurde, starten ab kommenden Montag, 24. August, die Straßenbauarbeiten zur grundhaften Erneuerung der "Ulmbacher Straße" in Uerzell im Bereich zwischen Ortsanfang und der Einmündung auf die L3179 "Freiensteinauer Straße".

Die Abwicklung der Maßnahme erfolgt als Gemeinschaftsmaßnahme von Hessen Mobil, der Stadt und den Stadtwerken Steinau a.d.Straße.

In diesem Zusammenhang erneuern die Stadt bzw. Stadtwerke aufgrund der festgestellten Schäden sowie der zu geringen Dimensionierung die Trinkwasser- und Kanalleitungen. Die Trinkwasserleitung in diesem Bereich dient nicht nur der Trinkwasserversorgung der Anlieger in der "Ulmbacher Straße", sondern auch der Befüllung des Hochbehälters Schlüchterner Berg mit dem Wasser des Tiefbrunnens Neustall.

Darüber hinaus wird im Rahmen der Baumaßnahme die Bushaltestelle, welche sich auf der bergseitigen, westlichen Seite der "Ulmbacher Straße" befindet, nach den heutigen Vorgaben der Barrierefreiheit ausgebaut. Für Menschen mit Behinderungen wird die Haltestelle damit leichter zugänglich. Hierfür wird der Gehweg im Bereich der Bushaltestelle angehoben und mit Bodenindikatoren ausgestattet, welche umgangssprachlich auch als Blindenplatten bezeichnet werden.

Es ist ausdrücklich nicht geplant, die Gehwege in der "Ulmbacher Straße" zwischen der Einmündung "Kirchstraße" und der "Freiensteinauer Straße" (L3179) sowie die talseitig, östlich gelegenen Gehwege zu erneuern. Punktuell werden jedoch schadhafte Bordsteine in diesem Bereich ausgetauscht.

Sofern die Bauarbeiten wie geplant durchgeführt werden können, ist eine Fertigstellung bis Frühjahr 2021 vorgesehen.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme, also neben den reinen Baukosten auch die Kosten der Ingenieurleistungen einschließlich der Baugrunduntersuchung, belaufen sich auf rund 1,1 Millionen Euro und werden jeweils anteilig vom Land Hessen, der Stadt und den Stadtwerken Steinau getragen. Da weitere Teile der Kanalisation und zukünftig auch die Trinkwasserleitung vollständig im bergseitigen, westlichen Gehweg der "Ulmbacher Straße" liegen, werden die Kosten für die Wiederherstellung des Gehweges von den Stadtwerken Steinau übernommen.

Voraussichtlich im kommenden Jahr sollen die Arbeiten im Bereich der L 3179 "Freiensteinauer Straße" ebenfalls wieder im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme fortgesetzt werden.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche