Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Winfried Ottmann besuchte stellvertretend die Einschulungsfeier an der Kreisrealschule Gelnhausen.

Kreisbeigeordneter Ottmann wünschte guten Start in neues Schuljahr

am 14.08.2019

Rund 33.000 Jungen und Mädchen besuchen die etwa 100 Schulen von Maintal bis Schlüchtern

Gelnhausen / Main-Kinzig. Am Dienstag (13. August) sind auch die Fünftklässler an den Schulen im Main-Kinzig-Kreis in den Unterricht gestartet. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann nutzte diesen Tag, um allen Schulanfängerinnen und Anfängern eine erfolgreiche Zeit und viele gute Eindrücke in der neuen Umgebung zu wünschen. Aus diesem Grund hatte er persönlich die Einschulungsfeier an der Kreisrealschule in Gelnhausen besucht.

Hier konnten am frühen Morgen insgesamt 151 Jungen und Mädchen in den insgesamt sechs fünften Klassen von Schulleiter Michael Neeb begrüßt werden. Wie er betonte, sei alles bestens vorbereitet für die neuen Mitglieder der Schulgemeinde. Trotz der aktuellen Baumaßnahmen werden die Schülerinnen und Schüler einwandfreie Bedingungen vorfinden.

Wie er den zahlreichen Gästen in der Aula erläuterte, stehen die ersten Tage zunächst unter dem Motto „Kennenlernen“. Außerdem ermunterte er die Jungen und Mädchen, die ungeliebten Hausaufgaben  weniger kritisch, sondern als wichtigen Baustein für die Zukunft zu betrachten.

Auch Schuldezernent Winfried Ottmann richtete den Blick optimistisch voraus und schilderte die kommende Zeit als „eine lösbare Aufgabe“. Mit dem erfolgreichen Besuch der Realschule stünden den jungen Menschen zudem alle beruflichen Wege offen – von der handwerklichen Ausbildung über die Meisterprüfung bis hin zu einem Hochschulstudium. Sowohl die Lehrerinnen und Lehrer als auch der Main-Kinzig-Kreis als Schulträger werden diesen Weg unterstützend begleiten.

Abschließend forderte er die Eltern auf, sich in die Schulgemeinschaft einzubringen. Mit Blick auf die noch laufenden Modernisierungsarbeiten konnte er ein baldiges Ende ankündigen. „Nach den Herbstferien sollte dieser Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen sein“, so seine Prognose. Nach seiner kurzen Ansprache waren dann wieder die Bläserklassen 6a1 und 6a2 unter der Leitung von Margarete Mans gefragt. Für die Verköstigung sorgte der Schulelternbeirat um Simone Schattat.

Neben den Fünftklässler begann an den Grundschulen im Main-Kinzig-Kreis für 3.743 Jungen und Mädchen der Unterricht. Insgesamt besuchen jetzt nach Ablauf der Sommerferien im Main-Kinzig-Kreis täglich wieder rund 33.000 Jungen und Mädchen die etwa 100 Schulen von Maintal bis Schlüchtern (ausgenommen Hanau).

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche