Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Havè Greulich, Christina Römmich, Stadtrat Werner Jung, Geschäftsführer Andreas Römmich, Bürgermeister Andreas Weiher, Ortsvorsteher Gerhard Werthmann. Bild: Stadt Wächtersbach

Römmich Elektrotechnik hat Firmensitz in ehemaliges Wittgenborner Feuerwehrhaus verlegt

am 30.07.2019

Bürgermeister besuchte Wächtersbacher Unternehmen an neuem Firmenstandort

Wächtersbach-Wittgenborn. Sehr zufrieden zeigte sich Bürgermeister Andreas Weiher über die Entwicklung der Wächtersbacher Firma. Gemeinsam mit Stadtrat Werner Jung und Ortsvorsteher Gerhard Werthmann stattete er dem Handwerksunternehmen Römmich Elektrotechnik in Wittgenborn einen Besuch ab. Vor kurzem hat Firma Römmich Elektrotechnik ihren neuen Firmensitz im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus Wittgenborn bezogen. Zuvor wurde dieses umfangreich saniert und technisch sowie baulich ertüchtigt.

Vorausgegangen war der moderne Gerätehausneubau der Freiwilligen Feuerwehr am neuen Standort in der Spielberger Straße. Das ehemalige Gerätehaus in der Töpferstraße stand seitdem ungenutzt. Andreas Römmich, Gründer und Geschäftsführer der Römmich Elektrotechnik GmbH & Co.KG zeigte Interesse am Erwerb des Gebäudes samt Grundstück. Dem stimmte der Magistrat der Stadt Wächtersbach zu und so konnte sich Firma Römmich Elektrotechnik GmbH erweitern und modernisieren.

Bürgermeister Andreas Weiher zeigte sich zufrieden darüber, dass er das erfolgreiche Handwerks- und Handelsunternehmen in seiner Entwicklung unterstützen konnte: „Mit dem Verkauf des ehemaligen Feuerwehrgerätehauses an Geschäftsführer Andreas Römmich konnte der Standort in Wächtersbach gehalten und erweitert werden, die Arbeitsplätze sind gesichert, es können weitere geschaffen werden. Ich wünsche dem aufstrebenden Familienunternehmen weiterhin viel Erfolg“. Als Bürgermeister sei ihm verständlicher Weise jeder Arbeitsplatz im ländlichen Raum wichtig und der Verbleib der Gewerbesteuereinnahmen in Wächtersbach natürlich ebenso.  

Und zum ehemaligen Gerätehaus führt er aus: „Natürlich freut es mich auch, dass das ehemalige  Feuerwehrgerätehaus einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden konnte und die Stadt selbst eine Sanierungsmaßnahme nicht finanzieren musste“. Das Gebäude sei sehr schick und digital geworden und so sei es eine gute Entscheidung gewesen, das Gebäude an Firma Römmich Elektrotechnik zu verkaufen.

Während des gemeinsamen Firmenrundgangs informierte Geschäftsführer Andreas Römmich die Gäste zur Firmengeschichte. Er als Gründer und Geschäftsführer bilde die Basis für alle technologischen Entwicklungen. Seit Jahren sorge sein Unternehmen im Main-Kinzig-Kreis und im Rhein-Main-Gebiet dafür, dass Computertechnologie, IT-Architektur, Lichtkonzepte und Bürokommunikation funktionieren. Das Unternehmen sei gleichermaßen auf Großbaustellen, in mittelständischen Firmen und im Eigenheimbereich tätig. Wichtig ist ihm, Wissen und Können zu den vielen Möglichkeiten der Einsparung von Energie in Form von Strom oder Wärme zu vermitteln.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche