Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Die Geehrten mit dem Vorstand (von links): Jan Volkmann (Erster Vorsitzender und Ehrung für 15 Jahre Mitgliedschaft), Peter Meister (Ehrenmitglied), Dominik Banovsky (Kassierer), Willi Rieger (70 Jahre Mitgliedschaft), Dennis Schmidt (Spielausschussvorsitzender), Florian Werth (15 Jahre Mitgliedschaft), Alexander Baumbach (Jugendleiter), Emirhan Baskaya (Schriftführer), Marco Biehn (Zweiter Vorsitzender)

Melitia Aufenau startet Mitgliederwerbeprogramm

am 18.06.2019

Starke Zahlen bei der Jahreshauptversammlung

Wächtersbach-Aufenau. In der Jahreshauptversammlung präsentierte der SV Melitia Aufenau wirtschaftlich starke Zahlen und reagiert auf einen wiederholten Rückgang der Mitgliedszahlen. Langjährige Mitglieder wurden ebenfalls geehrt.

Melitia-Vorsitzender Jan Volkmann begrüßte kürzlich 31 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Sportheim. Nach einer Schweigeminute für den verstorbenen Klaus Junk ehrte er Vereinsmitglieder für ihre Vereinstreue. „Eine neue Kategorie schafft bei uns Willi Rieger, der seit 70 Jahren Mitglied ist“, würdigte er das treuste Mitglied in der Melitia-Geschichte. Für 50 Jahre wurden Georg Bergmann und Günter Robbauer sowie Reimund Schneider für 40 Jahre geehrt. Weitere neun Mitglieder erhielten Ehrungen für 15 oder 25 Jahre Mitgliedschaft.

Sportlich und wirtschaftlich starke Zahlen
In den Berichten der Vorstandsmitglieder präsentierte Spielausschussvorsitzender Dennis Schmidt den eingeschlagenen Weg der Mannschaft: Demnach hätten die fünf Abgänge einen Altersdurchschnitt von 31,2 Jahren, während die neun Zugänge nur auf 19,8 Jahre kämen. „Diese Verjüngung sowie der breitere Kader führen zum aktuellen sportlichen Erfolg“, freute sich Schmidt. Melitia-Kassierer Dominik Banovsky wartete ebenfalls mit guten Zahlen auf: Der Gewinn habe sich auf rund 13.000 Euro verdoppelt. Das Geld wurde genutzt, um letzte Verbindlichkeiten der Photovoltaik-Anlage auf dem Sportheimdach zu tilgen. „Künftig steht der Gewinn für Investitionen in den Verein zur Verfügung“, stellte er neue Möglichkeiten in Aussicht. Jugendleiter Alexander Baumbach berichtete zur Lage im Jugendbereich. Diesen hat die Melitia gemeinsam mit anderen Vereinen im Jugend-Förderverein Kinzigtal gebündelt.

Neues Mitgliederwerbeprogramm

Ein Wehrmutstropfen gab es jedoch: Vorsitzender Volkmann berichtete, dass die Mitgliederzahl von 244 auf 236 zurückgegangen sei. Dies sei der zweite Rückgang in Folge, weshalb der Vorstand nun reagiere. Dominik Banovsky stellte anschließend ein neues Mitgliederwerbeprogramm vor. Beispielsweise erhält ein Werber für fünf geworbene Mitglieder ein Freundschaftsspiel gegen Melitia-Legenden. „Es gibt viele Menschen, die für den guten Zweck spenden. Eine Mitgliedschaft bei der Melitia hilft direkt vor Ort. Wir bieten nicht nur Sport, sondern engagieren uns auch sozial und ökologisch“, zeigte Volkmann das Angebot der Melitia auf. Es gelte nun, Arbeitskollegen, Familienangehörige und Wohltäter für die Melitia zu gewinnen, um die Mitgliederzahlen wieder auf ein höheres Niveau zu bringen.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen