Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Besuch des Mitglieds des Bundestages Dr. Peter Tauber

„Lernen braucht Gestaltungsräume – wir gestalten mit!“

am 17.06.2019

Vielfältige Entdeckungen zum Mitmachen

Impressionen des Brüder Grimm Mitmach-Museums, Hanau

Gelnhausen / Main-Kinzig. Die Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH gestaltete im Rahmen des bundesweiten „Hauses der kleinen Forscher“-Tages ein Forscherfest für Eltern, Kinder und Pädagogische Fach- und Lehrkräfte. Geboten wurden im Bildungshaus in Gelnhausen spannende, interessante und vielfältige Entdeckungen aus und um den Main-Kinzig-Kreis.

Nach der offiziellen Begrüßung durch Fachbereichsleiterin Dr. Corina Zeller (Bildungspartner Main-Kinzig GmbH) richteten auch Silke Siekemeyer (Staatliches Schulamt) und Kirsten Hoßfeld (Gasversorgung Main-Kinzig GmbH) das Wort an die Gäste und freuten sich über die rege Beteiligung. Über 170 Teilnehmer waren an diesem Tag in die Räume des Bildungshauses gekommen. Durch die Unterstützung der Gasversorgung Main-Kinzig GmbH konnte die Veranstaltung kostenfrei angeboten werden. Diese fördert neben der Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land, der Stiftung der Kreissparkasse Gelnhausen, der Kreissparkasse Schlüchtern, der MKEV Main-Kinzig-Entsorgungs- und Verwertungs-GmbH und der Kreiswerke Main-Kinzig GmbH 2019 das Regionale Netzwerk Main-Kinzig des „Hauses der kleinen Forscher“.

Besonders freute sich Zeller, die Kita Nidderau-Erbstadt zum wiederholten Male im Rahmen des Forschertages zertifizieren zu können. Die Einrichtung hatte ein Projekt zum Thema Wasser eingereicht und wurde damit erneut zu einem „Haus der kleinen Forscher“. Nadine Lassonczyk und Melanie Kluin nahmen die Plakette freudig entgegen.

Anschließend hatten sowohl die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte als auch Eltern und Kinder ausreichend Gelegenheit, das breite Spektrum der Angebote zum Anfassen, Mitmachen und Begreifen zu entdecken: Es reichte vom Thema „Upcycling“, bei dem aus alten Dingen neue Schmuckstücke wurden, präsentiert vom Deutschen Goldschmiedehaus Hanau, über das Alltagsleben in einem Römerkastell, das vom Römerkastell Saalburg mithilfe von historischen Gewandungen in Szene gesetzt wurde, bis hin zum Thema „Imkerei“, das Oliver Lenz den kleinen Entdeckern näher brachte. Auch das neue Brüder-Grimm-Mitmachmuseum aus Hanau präsentierte sich mit ersten Eindrücken und einem märchenhaften Fühl-Quiz. Wer sich märchenhaft verkleiden wollte, der konnte dies ebenfalls hier tun und sogar davon ein Selfie mit nach Hause nehmen. Einen Vulkan zum Ausbruch bringen, konnten die kleinen Forscher am Stand der Grube Messel, so dass es dort in regelmäßigen Abständen gehörig brodelte und zischte. Gemeinsam mit Geologin Sandy Jaschik prüfte der neugierige Nachwuchs die Konsistenz von verschiedenen Gesteinen. Wer einen Eindruck des neuen digitalen Spiels des Museums Gelnhausen gewinnen wollte, der konnte mit einem Troll interaktive Abenteuer erleben.

Am Ende der Veranstaltung freute sich Dr. Corina Zeller (Fachbereichsleitung Frühe Pädagogik) über die positive Resonanz der Eltern und Kinder: „Wenn man in die leuchtenden Augen der Kinder schaut, dann weiß man, dass sich die Organisation voll und ganz gelohnt hat.“ Eine Einschätzung, von der sich auch das anwesende Mitglied des Bundestages, Dr. Peter Tauber, überzeugen konnte.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche