Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Im Gespräch über notwendige Internetbandbreiten für die Wirtschaft: Firmengründer Horst Becker und Geschäftsführer Carsten Lamm sowie Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und der Leiter des Wirtschafts-Referats im Main-Kinzig-Kreis, Walter Dreßbach.

Die Bedeutung schneller Internetanbindungen für die freie Wirtschaft: „Auf einem zukunftsgerichteten Weg“

am 04.06.2019

Wirtschaftsdezernent Ottmann sprach mit dem Ingenieurbüro Becker & Partner

Bad Soden-Salmünster. Seit fast 30 Jahren ist das von Horst Becker und zwei Partnern gegründete Ingenieurbüro Becker & Partner GmbH in den Bereichen Planung, Vermessung und Dokumentation für kommunale Ver- und Entsorgungsbetriebe im Rhein-Main-Gebiet und überregional tätig. Verteilt auf die Standorte Bad Soden-Salmünster und Waltershausen, legt das Unternehmen mit seinen 40 Mitarbeitern größten Wert auf eine qualifizierte persönliche Beratung und innovative Lösungen bei der Ausführung und Koordination der laufenden Projekte. Kürzlich nahmen Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann und der Leiter des Wirtschaftsreferates des Main-Kinzig-Kreises, Walter Dreßbach, eine Einladung des Planungs- und Vermessungsbüros Becker & Partner gerne an, um das umfassende Tätigkeitsspektrum des Büros kennenzulernen.

Die beiden Geschäftsführer Horst Becker und Carsten Lamm betonten, welch große Bedeutung die digitale Infrastruktur für die Arbeit ihres Unternehmens habe und begrüßten den vom Main-Kinzig-Kreis geförderten Glasfaserausbau der Gewerbegebiete. „Wir finden es sehr wichtig, dass die Geschwindigkeit des Internets mit den steigenden Anforderungen der Unternehmen wächst. Der Bedarf der Unternehmen nimmt stetig zu. Es ist wichtig, dass der Main-Kinzig-Kreis Unternehmen, auch außerhalb der Gewerbegebiete, bei der Breitbandversorgung und der Digitalisierung  unterstützt und ebenfalls im Bereich Wirtschaftsförderung aktiv ist“, sagte Geschäftsführer Carsten Lamm.

Die Wichtigkeit des Ausbaus der Gewerbegebiete illustrierten die beiden Geschäftsführer mit dem Projekt der detaillierten Erfassung des Außenbereichs des Schlosses Wächtersbach, das mittels einer an einem Multikopter befestigten Systemkamera im Jahr 2016 erfolgt ist. Wirtschaftsdezernent Ottmann zeigte sich beeindruckt von der hochauflösenden 3D-Darstellung des historischen Gebäudes, das nicht nur den äußeren Bereich, sondern auch den nicht zugänglichen Innenhof mit all seinen Details zeigt.

„An diese Möglichkeit der fotografischen Erfassung hätten wir sicherlich vor vielen Jahren noch nicht gedacht. Das zeigt mir, dass auch in unserem Kreis, und insbesondere bei Becker und Partner, die KI, die künstliche Intelligenz, Einzug gehalten hat und wir auf einem zukunftsgerichteten Weg sind, wenn wir Firmen kostenlose Glasfaserdirektanschlüsse anbieten“, so Winfried Ottmann. Die Anwesenden waren sich einig, dass ein stetiger Austausch zwischen der Wirtschaft und den politischen Entscheidern eine wichtige Aufgabe eines politischen Mandates ist, um seitens der Politik Hilfestellungen zu ermöglichen.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche