Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Naturparkbotschafter mit einheitlichen neuen Jacken ausgestattet

am 23.05.2019

Anschließend Crashkurs „Natur für Naturparkführer - Arten des Spessarts, die man kennen sollte“

Jossgrund / Main-Kinzig. „Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer“ haben mit der Teilnahme am Lehrgang der BANU  (Bundesweite Akademie der staatlich geprüften Bildungsstätten in Natur- und Umweltschutz) das sogenannte BANU-Zertifikat erhalten. Voraussetzung, dass das Zertifikat seine Gültigkeit behält, ist der regelmäßige Besuch von Fortbildungen. Im Zuge der letzten Fortbildungsmaßnahme Mitte Mai dieses Jahres überreichte Fritz Dänner, der Geschäftsführer des Zweckverbandes „Naturpark Hessischer Spessart“ in Vertretung der Verbandsvorsitzenden und Ersten Beigeordneten des Main-Kinzig-Kreises, Susanne Simmler, einem Großteil der Repräsentanten des Naturparks neue einheitliche Softshell-Jacken. „Sie sollen ein Zeichen der Anerkennung und Motivation sein“, betonte Dänner, der auch die Wegepaten mit den Jacken ausstaffiert. Gespendet wurden die Kleidungsstücke vom Main-Kinzig-Kreis, dem Zweckverband und dem Förderverein Naturpark Spessart. Die Vorderseite ist mit dem Logo des Naturparks mit den Symbolen des Spessarts, dem Schwarzspecht und Eichenblättern bestickt. Auf die Rückseite ist der Schriftzug „Naturparkbotschafter“ gedruckt.

Die Naturparkbotschafter freuten sich sehr über die neue Ausstattung, die gut vor den kalten Temperaturen schützte. Die neuen Jacken erwiesen gleich gute Dienste bei einer zweieinhalbstündigen Wanderung durch den schönen Kasselgrund. Dr. Carsten Nowak bot dort als Fortbildungsmaßnahme einen Crashkurs „Natur für Naturparkführer“ an. Die mehr als 20 Teilnehmer lernten dabei die wichtigsten und häufigsten Tier- und Pflanzenarten des Spessarts kennen. Zwar war die Führung hauptsächlich für diejenigen konzipiert, die noch geringe Kenntnisse der heimischen Artenvielfalt aufweisen und diese verbessern wollten wie etwa die Absolventen der letzten Ausbildungsrunde. Doch auch viele erfahrene Naturparkführer hatten großes Interesse daran und nutzten die Gelegenheit um ihren Wissensschatz aufzufrischen und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Schließlich ist jeder Natur- und Landschaftsführer bestrebt, seine Veranstaltungsteilnehmer nach bestem Wissen zu informieren und gegebenenfalls auch deren Fragen beantworten zu können. Nowak gab den Naturparkbotschaftern wertvolle Literaturtipps mit auf den Weg und erklärte während der Wanderung anschaulich die Erkennungsmerkmale und die Lebensbereiche verschiedener Baumarten, Gräser, Blütenpflanzen und Amphibien, die im Spessart zu Hause sind. Die anschließende Einkehr in der gemütlichen warmen Stube im Naturfreundehaus Günthersmühle nutzten die Teilnehmer, um sich untereinander über ihrer Erfahrungen auszutauschen.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen