Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Ausgezeichnete Backqualität: Jürgen Link (Zweiter von links) freut sich über die Auszeichnung „Made in Main-Kinzig“, eingerahmt von Bürgermeister Malte Jörg Uffeln, dem Kreisbeigeordneten Winfried Ottmann und dem Ersten Stadtrat Arnold Lifka (von links).

„Made in Main-Kinzig“: Auszeichnung für Bäckerei Fink

am 24.04.2019

"Bäckerei verwendet bewusst regional angebautes Getreide und hiesiges Quellwasser"

Steinau / Main-Kinzig. „Gutes Handwerk liefert täglich aufs Neue seinen Qualitätsnachweis, manche schon weit vor Sonnenaufgang“, sagte Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann bei einem Besuch der Bäckerei Fink in Steinau. Anlass war die „Regionale BrotZeit“ – einem Treffen von Bäckerinnen und Bäckern sowie Beteiligten der Lieferketten für den guten Zweck, besser gesagt: den guten Geschmack, im Kontrast zu Fastfood und künstlich angereicherten Nahrungsmitteln. „In einer Zeit, in der es Bäckereien schwerer fällt, Nachwuchs zu finden und sich gleichzeitig gegen viele Billiganbieter und Billigware zu behaupten, ist es aller Ehren wert, wenn hier freie Bäckereien ihren Prinzipien treu bleiben. Gut ist auch, dass sie von den Kundinnen und Kunden dafür unterstützt werden. Solides Handwerk hat eben goldenen Boden, und diese Erfahrung sollten ruhig mehr junge Leute für sich machen“, so Ottmann.

Bei der Gelegenheit überreichte er in der Steinauer Bäckerei Jürgen Fink, im Beisein von Bürgermeister Malte Jörg Uffeln und Erstem Stadtrat Arnold Lifka, den Titel und die Urkunde, um künftig mit „Made in Main-Kinzig“ zu werben. Ottmann lobte dabei die jahrhundertealte, ununterbrochene Backtradition in der Familie Fink. „Die Bäckerei verwendet bewusst regional angebautes Getreide und hiesiges Quellwasser, verzichtet dagegen auf künstliche Backmittel und setzt ganz auf urwüchsige Tradition. Das alleine sind schon besondere Qualitätsmerkmale. Hinzu kommt aber noch der traditionelle Schwerpunkt Ausbildung: Wer hier seinen Beruf erlernt, und das haben schon viele erfolgreich gemacht, der weiß am Ende, was echter, guter Geschmack ist“, erklärte Ottmann, der betonte, dass die Entwicklungsmöglichkeiten im Handwerk, vom Bäcker bis zum Zimmerer, weit besser seien, als von vielen jungen Menschen heutzutage eingeschätzt.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen
Auslagestellen Mein Blättche