Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

„Die Frau des Nobelpreisträgers“ und „Chaos im Netz“ am 14. März im "Kino Bad Orb"

am 13.03.2019

Karten für beide Vorstellungen sind nur an der Tageskasse in der Konzerthalle erhältlich

Bad Orb. Am Donnerstag, 14. März, 19.30 Uhr, zeigt das Kino Bad Orb „Die Frau des Nobelpreisträgers“ – ein packendes Drama mit Glenn Close und Jonathan Pryce um eine große Lebenslüge, die nach und nach an die Oberfläche kommt. Um 16 Uhr gibt es für das junge Publikum „Chaos im Netz“. In seinem zweiten Animationsfilm um den liebenswerten Videospiel-Charakter Ralph wird das Internet zum Spielplatz für augenzwinkernde Abenteuer für Jung und Alt.

„Die Frau des Nobelpreisträgers“
Von außen betrachtet führen Joan und Joe Castleman eine gute Ehe, der die Vertrautheit nach fast 40 gemeinsamen Jahren anzumerken ist. Die Rollenverteilung ist klassisch: Joe feiert internationale Erfolge als bedeutender Schriftsteller und vertreibt sich mit der ein oder anderen Affäre die Zeit, während Joan ihm als treusorgende Gattin den Rücken stärkt. Familiäres Ungemach stiftet allenfalls Sohn David, der als angehender Schriftsteller den Segen des berühmten Vaters haben will, diesen aber nicht erhält. Als Joan, Joe und David nach Stockholm fliegen, wo Joe Castleman den Literaturnobelpreis erhalten soll, kommt unter Zutun des investigativen Journalisten Nathaniel Bone (Christian Slater) nach und nach ein Ehegeheimnis ans Licht, das die Ehe der Castlemans auf den Kopf stellt.
Der Eintrittspreis beträgt 7,- Euro pro Person. Filmstart ist um 19:30 Uhr.

„Chaos im Netz – Ralph reichts 2“
Seit sich Ralph und Vanellope vor einigen Jahren im knallbunten Rennspiel „Candy Crush“ kennengelernt haben, sind der zerstörerische Riese und der Glitch mit dem losen Mundwerk beste Freunde. Als sich eines Tages ankündigt, dass Vanellopes Spielstation aufgrund eines fehlenden Ersatzteils für immer abgebaut werden soll, zögert Ralph nicht lange und begibt sich auf eigene Faust ins Internet. Dort soll alles möglich sein. Schließlich finden die beiden das benötigte Ersatzteil bei eBay. Allerdings verstehen sie das Konzept der Auktionsplattform nicht und bieten Geld, das sie nicht haben. Nun müssen die Freunde 27.001 Dollar auftreiben, um das Lenkrad, auf das sie geboten haben, bezahlen zu können und die Annullierung der Auktion zu verhindern. Bei ihrer Suche nach Geld lernen sie den Algorithmus Yesss kennen, der ihnen das Netz erklärt und sie auf die Webseite OhMyDisney.com bringt. Das ist der Ort, an dem sich alle Figuren tummeln, die Disney gehören, ob nun Prinzessin, Marvel-Held oder „Star Wars“-Droide. Die Hilfe von Yesss hilft Ralph und Vanellope jedoch nicht viel, denn die beiden sind so unerfahren mit dem Surfen im Netz, dass sie innerhalb kürzester Zeit das reinste Chaos im Internet hinterlassen…

Der Film beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt kostet 6,- Euro pro Person.

Karten für beide Vorstellungen sind nur an der Tageskasse in der Konzerthalle erhältlich.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen