Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Schuldezernent Winfried Ottmann gratuliert der Klasse 4a der Hasela-Grundschule in Linsengericht Altenhaßlau zum dritten Platz beim bundesweiten Wettbewerb.

Ottmann gratulierte den erfolgreichen Mathematikern

am 12.02.2019

Vierte Klasse der Hasela-Grundschule Altenhaßlau belegte bundesweit dritten Platz

Linsengericht / Main-Kinzig. Mathe kann auch Spaß machen und ist in fast allen Lebenslagen notwendig: ob beim Umgang mit dem Taschengeld, beim Einteilen und Erstellen des Stundenplans oder beim Kochen und Backen, aber auch ganz einfach beim Spielen – überall ist Mathematik und wird im Leben gebraucht. Das wissen auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Hasela-Grundschule in Linsengericht-Altenhaßlau. Sie hatten sich in den vergangenen Wochen ganz besonders und mit großem Erfolg diesem Fach gewidmet. Sie nahmen beispielsweise am Wettbewerb Mathe im Advent teil.

Dieser Breitenwettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche der Jahrgangsstufen vier bis neun, es besteht die Möglichkeit, im Einzelspiel oder gemeinsam im Klassenverband teilzunehmen. Die Mathe-Knobelaufgaben müssen während der Adventszeit jeden Tag gelöst werden. Die Matheaufgaben zeigen spielerisch wozu im Alltag Mathe benötigt wird, sie fördern logisches und kreatives Denken, aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Das berichten auch die Mädchen und Jungen der vierten Klasse der Hasela-Grundschule, die Kreisbeigeordneter und Schuldezernent Winfried Ottmann vor wenigen Tagen besuchte. „Großartig, wie hier nicht nur hervorragende Leistung im Rechnen gezeigt wurde, sondern auch wie toll das im Team mit allen Kindern aus der Klasse funktionierte“, lobte Winfried Ottmann und gratulierte den Schülerinnen und Schülern.

Auch Schulleiterin Ulrike Mayer-Bönsch und Klassenlehrerin Heike Kayser freuen sich über das gute Abschneiden, aber insbesondere über den außergewöhnlichen Zusammenhalt innerhalb des Klassenverbandes. Zur Preisverleihung fuhren die Kinder nach Berlin und verlebten hier spannende und erlebnisreiche Tage. Hier hatte Winfried Ottmann einen finanziellen Zuschuss dabei, um die Reisekasse etwas zu entlasten.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen