Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Sie waren dabei: Julia Gahler, Manuela Engel-Dahan und Luise Wiesalla (von links).

"Intensiver Durst nach persönlichen Gesprächen, offenem Dialog in wohlwollender Atmosphäre"

am 24.12.2018

Begeisterte TeilnehmerInnen beim MUT-mach-TALK in Bad Orb

Bad Orb. „In der heutigen Zeit von Digitalisierung und einem Spannungsfeld sich völlig verändernder Spielregeln am Arbeitsplatz und im Umgang miteinander spüre ich einen intensiven Durst nach persönlichen Gesprächen, offenem Dialog in wohlwollender Atmosphäre. Ich will unterstützen, der Angst vor neuem Terrain Paroli zu bieten und Kraft zu sammeln, um der eigenen Vision zu folgen“, so Manuela Engel-Dahan, Unternehmerin aus Bad Orb. Ihre Initiative "Form Your World zur Beförderung von Unternehmergeist, menschlicher Unternehmenskultur und beruflicher Erfüllung" findet immer mehr Anhänger und Unterstützer.

Die Reaktionen der Teilnehmer/innen von Volume 2 des 1. Hessischen MUT-mach-SALONs: Sie fanden ihre Erwartungen erfüllt, gar übertroffen:

„Das hat gerockt. Du bist für alle Mut-Suchenden eine wahre Mut-Macherin. Bitte mache genau so weiter.“

„Ich nehme heute ganz viel Positives für mich mit. Eine Erkenntnis für mich ist, dass ich gemeinsam mit anderen Menschen einiges in Gang setzen kann.“

„Es geht vielen so wie mir in allen Altersgruppen, und das macht es für mich leichter, weiter zu machen!“

„Ich bin sehr glücklich, dass es deine Initiative gibt, du hast mir heute das Herz leichter gemacht!“

Einziger Wermutstropfen an diesem Abend: ein Verkehrschaos mit kilometerlangem Stau auf der A66 verwandelte den Weg nach Bad Orb in eine mehrstündige Odyssee. Nicht alle angemeldeten Besucher hatten Glück, um aus dem Rhein-Main-Gebiet nach Bad Orb zu gelangen. Besonders Tapfere, auch das Team von Rhein-Main TV, hielten durch und kamen dann mit einiger Verspätung an. Die eigens für diesen Abend als Talk-Café gestalteten Räume bei Lock Your World in Bad Orb waren dann ein Ort des Dialogs. Nachdem der Programmablauf kurzerhand geändert bzw. nach hinten verlegt war, ergaben sich anregende, inspirierende und mutmachende Gespräche. Besonders beeindruckend die Offenheit, mit der die Teilnehmer sprachen. Das macht deutlich, wie erwünscht und gewollt diese Art des Kommunizierens ist. 

Frisch betankt mit Zuversicht und neuem Elan nahm man voneinander Abschied, den nächsten Abend im März 2019 bereits im Blick. Alle erhielten ein analoges MUT-mach-KIT und ein Erinnerungsfoto „Ich war dabei“ aus der Sofortbildkamera. Alles zum Anfassen, zum Nachlesen, damit es gut im Gedächtnis bleibt.

Der nächste MUT-mach-SALON folgt im März 2019. Dann offiziell mit verlängerten Zeiten, Einlass und Warm-up ab 18 Uhr, MUT-mach-TALK von 19 bis 22 Uhr. Falls es wieder zu einem Verkehrsstau kommt, ist dann der Zeitdruck rausgenommen, damit alle teilhaben können. Getreu dem Motto: „Gemeinsam können wir viel bewegen! Alles ist möglich!“

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen