Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Daniel Junglas bei seinem ausdrucksstarken Vortrag. Bild: Siemon

Wenn Karlheinz richtig wütend ist

am 12.12.2018

Literaturstammtisch hat sich inzwischen in Wächtersbach etabliert

Wächtersbach. „Sorry. Ich wusste nicht, dass diese Mails irgend jemand liest.“ So entschuldigte sich ein „Hater“, also ein Mensch, der anderen in der virtuellen Welt von Facebook und E-Mail anonym seinen Hass um die Ohren schlägt, nach einer ausfälligen E-Mail beim Spiegel-Journalisten Hasnain Kazim. Dessen Buch „Post von Karlheinz“ - Daniel Junglas stellte es beim adventlichen Literaturstammtisch vor – trägt den viel versprechenden Untertitel „Wütende Mails von richtigen Deutschen - und was ich ihnen antworte.“

Täglich bekommt Hasnain Kazim hasserfüllte Leserpost. Doch statt die Mails der „Wutwichtel“ weg zu klicken, hat er beschlossen, zurückzuschreiben. Schlagfertig, witzig und immer wieder überraschend. Dieses ebenso unterhaltsame wie kluge Buch versammelt seine besten Gefechte mit den Karlheinzen dieser Welt und beweist, warum man den Hass, der im eigenen Postfach landet, nicht unkommentiert lassen sollte.
Und der Vortrag von Junglas passte zum Buch. Die vielen Ausrufezeichen, die die Hater dieser Welt in ihren Schreiben zu verwenden pflegen, deutete er mit kräftigen Schlägen auf den Tisch an. Die Großbuchstaben, mit denen die Kombattanten lautes Geschrei andeuten, ließen Junglas die Stimme heben. Und den Karlheinz, der dem Buch den Titel gab, ließ er auch nicht aus.

Denn für ihn ist Journalist Kasim, aufgewachsen übrigens in Hollern-Twielenfleth vor den Toren Hamburgs, ein „Schmierfink, der nur antideutsch denkt und schreibt.“ Wer wissen will, wie die Geschichte zwischen Kazim und dem „richtigen Deutschen“ Karlheinz ausgeht, der sollte dieses kluge, aber nur bisweilen lustige Buch lesen.

Der Literaturstammtisch hat sich inzwischen in Wächtersbach etabliert. Grund genug für Stephan Siemon, zum Jahresabschschluss nochmals seinen Dank an die Initiatoren Ronald Willms und Fritz Feit zu richten, die für die Veranstaltungsreihe verantwortlich zeichnen. Der nächste Literaturstammtisch findet am Dienstag, 8. Januar, wieder um 20 Uhr im Kikeriki statt. Gäste sind herzlich willkommen. Bis dahin eine schöne Weihnachtszeit und „guten Rutsch“ ins neue Jahr.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen