Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Streuobst erleben – umweltpädagogische Fortbildung

am 28.11.2018

Die nächste Fortbildung beginnt im März 2019

Jossgrund / Gelnhausen / Main-Kinzig (bs). Acht Personen haben erfolgreich die umweltpädagogische Fortbildung „Streuobst erleben“ absolviert. Die Maßnahme wurde vom Landschaftspflegeverband Main-Kinzig-Kreis angeboten. Sie erstreckte sich über drei Wochenenden und wurde von den beiden erfahrenen Umweltpädagoginnen Anika Hensel und Britta Hirt geleitet. Sie vermittelten den Teilnehmern umfassende Einblicke in Ökologie, Artenvielfalt und Nutzungsmöglichkeiten der Streuobstwiesen. Weiterhin stand das Erlernen umweltpädagogischer Aktionen, Spiele und Kreativeinheiten auf dem Programm.

Am Prüfungstag wurde das erworbene Wissen in einem schriftlichen Test abgefragt und in die Praxis umgesetzt. Dabei hatten die Absolventen die Aufgabe, in Kleingruppen Events für die verschiedenen Altersgruppen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit interessanten Methoden zu gestalten.
Für Erwachsene war es eine spannende Herausforderung, bei einem Apfel-Memory die passenden Paare historischer Apfelsorten einander zuzuordnen. Zudem erhielten sie interessante Einblicke in die Pomologie und erfuhren einiges über Sagen und Mythen, die um das gesunde und schmackhafte Obst ranken. Den krönenden Abschluss des Events bildete eine Verköstigung am liebevoll gedeckten Tisch im Freien.

„Es ist bewundernswert, was man aus einer Wiese alles machen kann“, zeigten sich die Teilnehmer beeindruckt. „Das war ein gelungene Mischung - alle Altersgruppen wurden bei den Präsentationen abgedeckt und die Teilnehmer haben sich bei den Vorbereitungen und Ausführungen sehr viel Mühe gegeben“, lobten Anika Hensel und Britta Hirt.

Auch Maren Nowak, Projektmitarbeiterin vom Landschaftspflegeverband gratulierte den neuen Streuobstpädagogen zur bestandenen Prüfung und überreichte ihnen die Zertifikate.

Die Fortbildung „Streuobst erleben“ wird auch in 2019 wieder stattfinden. Die Seminarinhalte sind an folgenden Terminen geplant:

Modul I: 28. und 29. März, jeweils 10 bis 16 Uhr
Geschichte und Definition Streuobstwiese, Nützlinge, Schädlinge, praktischer Naturschutz, Nisthilfenbau, Bionik und rechtliche Fragen.

Modul II: 13. und 14. Juni, jeweils 10 bis 16 Uhr
Ökologie der Streuobstwiese, Tiere, Kräuter, Gräser, landwirtschaftliche Nutzung, Versicherungsfragen.

Modul III: 5. und 6. September, jeweils 10 bis 16 Uhr
Herbst und Kunst auf der Streuobstwiese, Obstnutzung, Ernährung.

Projekttag mit Abschlussprüfung: 20. September, 10 bis 16 Uhr

Veranstaltungsort: Bildungshaus Main-Kinzig, Frankfurter Straße 30, 63571 Gelnhausen.
Kosten: 350,- Euro.
Anmeldeschluss: 15. März 2019

Zielgruppe:
Grüne Berufe, Landschaftspfleger, Lehrer/Erzieher und weitere Streuobstinteressierte als Multiplikatoren für Natur- und Umweltbildung.

Dieses Fortbildungsangebot ist von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert. Die Absolventen erhalten nach erfolgreichem Abschluss das Zertifikat „Streuobstpädagoge“.

Interessierte werden gebeten, sich beim Landschaftspflegeverband Main-Kinzig-Kreis zu melden. Telefon: 06059 906688 oder E-Mail info(at)lpv-mkk.de.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen