Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

„Die Bestie vom Kinzigtal“ kommt in dei Konzerthalle

am 08.08.2018

Krimi-Pfarrer liest am 30. August in Bad Orb

Bad Orb. Er darf als Lokalmatador der Krimi-Szene gelten: Der frühere Pfarrer Matthias Fischer, der aktuell seinen neuen Roman, „Die Bestie vom Kinzigtal”, vorgelegt hat. Am Donnerstag, 30. August, um 19.30 Uhr wird der Krimi-Pfarrer das Buch in der Konzerthalle vorstellen. Der Eintritt zur Lesung, die die Wächtersbacher Altstadt-Buchhandlung Dichtung & Wahrheit in Zusammenarbeit mit der Bad Orb Kur GmbH organisiert, ist frei.

In „Die Bestie vom Kinzigtal” folgt der Leser zwei Ermittlungen auf unterschiedlichen Zeitebenen: Zum einen wird die auf wahren Ereignissen beruhende Jagd nach der Bestie von Gévaudan in der Auvergne um 1764 beschrieben. Unzählige Menschen fielen damals einer monströsen Kreatur zum Opfer, deren Geheimnis noch immer nicht gänzlich gelöst ist und um deren Gestalt sich viele Theorien ranken. Zum anderen lässt  Fischer parallel im beschaulichen Kinzigtal der Gegenwart weitere, ähnliche Morde geschehen. Der Autor mischt Fakten und Fiktion zu einem nervenzehrenden Kriminalfall, spannt geschickt einen Bogen von den Geschehnissen in Frankreich zu denen im Kinzigtal. Die zeitlichen und perspektivischen Wechsel machen den Roman rasant und spannend.

Voller Empathie beschreibt Fischer den Kampf seines Protagonisten – mit dem Fall und mit sich selbst. Kriminaldirektor Caspari geht an seine Grenzen und darüber hinaus, um die Bestie zu fassen. Der Ermittler überzeugt mit seiner Menschlichkeit und Zerrissenheit zwischen Pflichtgefühl und seinen eigenen Bedürfnissen. „Die Bestie vom Kinzigtal” bietet glaubhafte Charaktere und einen abwechslungseichen Plot, der unaufhörlich auf ein packendes Finale zuläuft. Ein Page-Turner bis zur letzten Seite, der durch das Kinzigtal, den angrenzenden Vogelsberg und den Spessart führt.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen