Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Nala, Lora, Sam, Arielle, Micky, Ebby und ihre Halterinnen freuen sich über die tollen Prüfungsergebnisse. Bild: Uhl

Erfolgreiche Hundeführerschein-Prüfung in der "Hundeschule Bad Orb"

am 10.07.2018

Hessen diskutiert generelle Einführung des Hundeführerscheins

Bad Orb. Der Hundeführerschein bietet verantwortungsbewussten und engagierten Hundehaltern eine Möglichkeit, zu dokumentieren, dass sie Ihre Hunde sicher unter Kontrolle haben und weder andere Menschen noch Hunde in Ihrem Umfeld gefährden oder belästigen. Der BHV Hundeführerschein wurde vom Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/ innen e.V. in Zusammenarbeit mit führenden deutschen Tierverhaltenstherapeuten entwickelt und bekommt in Deutschland eine immer größere Anerkennung. Derzeit wird der Hundeführerschein in einigen Bundesländern als Sachkundenachweis anerkannt (z.B. Niedersachsen). Im Land Hessen wird die generelle Einführung des Hundeführerscheins diskutiert.

Der Schwerpunkt der praktischen Prüfung liegt darin, typische Alltagssituationen sicher und souverän zu meistern. Im theoretischen Teil müssen Fragen über gesetzliche Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantwortet werden.

Maximal sechs Mensch-Hunde-Teams werden in einer Prüfung zugelassen
Die Prüfung beginnt mit dem theoretischen Teil. Bei Bestehen erfolgt im Anschluss der praktische Teil, der sich in drei Aufgabengebiete gliedert und in zwei Schwierigkeitsstufen absolviert werden kann. Im ersten Teil wird auf dem Hundeplatz das Grundgehorsam geprüft. Neben „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“ muss der Hund zum Beispiel sicher auf ein Abbruchsignal hören sowie Gegenstände hergeben, auch das Tragen eines Maulkorbs sollte für den Hund kein Problem darstellen.

Der zweite Teil der praktischen Prüfung findet in einer belebten Grünanlage statt. Hier bewertet der Prüfer, wie der Hund auf verschiedene Ablenkungen reagiert: spielende Kinder, rollende Bälle, ein Jogger oder ein Mensch mit Gehhilfe beispielsweise sollten für den Hund kein Problem darstellen. Auch das Zusammentreffen mit Artgenossen oder anderen Tieren wird geprüft.
Aufgabe des Hundehalters ist durch weitsichtiges Handeln das Verhalten seines Hundes sicher kontrollieren zu können.

Im dritten Teil der praktischen Prüfung geht es in einen innerstädtischen Bereich. Auch hier wird das sichere Führen des Hundes geprüft, sodass weder Mensch noch Tier sich belästigt oder unwohl fühlen.

Die sechs Prüflinge der Hundeschule Bad Orb haben sich in einem Kurs bestens auf die Prüfung vorbereitet. In insgesamt zehn praktischen Übungseinheiten und mehreren Theorielektionen wurden alle Themen des Hundeführerscheins trainiert und besprochen. Der Fleiß hat sich gelohnt, denn alle sechs Teams haben ihre Hundeführerscheinprüfung in Theorie und Praxis bestanden.

Weitere Informationen über die Voraussetzungen für den Erwerb des Hundeführerscheins, geplante Vorbereitungskurse und Kosten erhalten Interessierte in der Hundeschule Bad Orb.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen