Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Übergabe des Förderbescheides des Bundes zum weiteren Ausbau des Breitbandnetzes, v.l.: Manfred Henning und Tim Brauckmüller vom Breitbandbüro des Bundes, Landrat Thorsten Stolz und Jörg Karnelka sowie Simone Roth von der Breitband Main-Kinzig-GmbH.

Kreis erhält 2,5 Millionen Euro an Bundesförderung für weiteren Breitbandausbau

am 08.06.2018

Letzte Lücken im Breitbandnetz bald geschlossen / Anbindung von 49 Schulen

Main-Kinzig. Der Main-Kinzig-Kreis hat eine Förderung von rund 2,5 Millionen Euro für den weiteren Breitbandausbau im Kreisgebiet erhalten. Damit wird die Schließung weiterer „weißer Flecken“ zwischen Maintal und Sinntal sowie die Anbindung von insgesamt 49 weiteren Schulen durch den Bund gefördert.

„Wir freuen uns sehr mit diesem Zuschuss an die Erfolgsgeschichte des Breitbandprojektes anzuknüpfen, mit den weiteren Baumaßnahmen wird in wenigen Wochen begonnen“, sagte Landrat Thorsten Stolz bei einem Treffen mit dem Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes Tim Brauckmüller.

Anlass des Treffens war die Übergabe von Fördermitteln des Bundes, in Höhe von 2,5 Millionen Euro, für den weiteren Breitbandausbau. „Dieses Geld ermöglicht uns 49 weitere Schulen, dabei handelt es sich in den meisten Fällen um Grundschulen, an das Netz anzuschließen“, freute sich der Landrat und dankte für die Unterstützung durch den Bund.

Damit geht der Main-Kinzig-Kreis in die Phase des Breitbandausbaus, bei der insbesondere entlegenere Objekte und Liegenschaften der Kreisverwaltung mit berücksichtigt werden. Auch die Schulen mit sehr wenigen Schülerinnen und Schülern kommen jetzt ans Netz. „Wir machen unsere Schulen mit der digitalen Infrastruktur fit für die Zukunft“, betonte Thorsten Stolz. Wie Jörg Karnelka, Geschäftsführer der Breitband-Main-Kinzig GmbH, berichtete: „laufen die vorbereitenden Maßnahmen dazu bereits an“.

Bereits im Oktober 2012 startete der Breitbandausbau des Main-Kinzig-Kreises mit den ersten Pilotprojekten. Inzwischen nutzen 38.350 Haushalte den Service der Breitband, außerdem konnten rund 2.280 Geschäftskunden angeschlossen werden. Bis heute sind rund 646 Kilometer Glasfaserkabel verlegt worden.

„Unsere Breitband GmbH hat dafür inklusive Fördergeldern von Land und Bund rund 48 Millionen Euro investiert“, verwies der Landrat auf die beeindruckende Bilanz seit Beginn des flächendeckenden Breitbandausbaus im Main-Kinzig-Kreis.

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen