Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche
Die Beckmanns sind die 40.000. Kunden von M-net im Main-Kinzig-Kreis (von links): Richard Zebisch (M-net), Thomas Lang (M-net Vertriebspartner), Jörg Karnelka (Geschäftsführer Breitband Main-Kinzig), Christoph Beckmann, Thorsten Stolz (Landrat) und Moderator Matthias Hackerschmied.

M-net zählt 40.000 aktive Glasfaserkunden im Main-Kinzig-Kreis

am 10.05.2018

Prämierung auf der Messe Wächtersbach

Wächtersbach / Main-Kinzig. Immer mehr Haushalte im Main-Kinzig-Kreis wechseln mit ihrem Telefon- und Internetanschluss zum führenden Glasfaseranbieter M-net. Gemeinsam mit der kreiseigenen Breitband-Main-Kinzig GmbH hat das Telekommunikationsunternehmen in den vergangenen Jahren den kompletten Kreis mit schnellen Internetanschlüssen erschlossen. Inzwischen nutzen bereits 40.000 Haushalte die leistungsfähige Glasfaser-Technologie. Das feierten Landrat Thorsten Stolz (SPD) und M-net mit einer Prämierung auf der Messe Wächtersbach.

Christoph Beckmann aus dem Sinntaler Ortsteil Weiperz ist der 40.000ste Glasfaserkunde von M-net im Main-Kinzig-Kreis. Er und seine Frau haben hatten schon in ihrer alten Wohnung gute Erfahrungen mit dem regionalen Internetanbieter gemacht. Daher haben sie sich auch bei der Anbieterwahl für ihren Neubau wieder für M-net entschieden. „Eine schnelle und zuverlässige Internetverbindung ist uns sehr wichtig, da bei uns viele Geräte online sind – natürlich der PC, aber auch der Fernseher und die Spielekonsole. Im neuen Haus haben wir in jeden Raum einen extra Internetanschluss gelegt, um unabhängig vom WLAN intelligente Haushaltsgeräte anschließen zu können“, sagt Beckmann. „Neben den privaten Zwecken nutze ich das Internet aber auch beruflich. Im Homeoffices ermöglicht es mir zum Beispiel, an Telefonkonferenzen über Skype teilzunehmen.“

Als Dankeschön schenkte M-net den Beckmanns einen Tabletcomputer und dazu zwei Jahre gratis den Internet-Fernsehanschluss M-net TVplus inklusive HD-Paket. Die Auszeichnung und die Geschenkübergabe übernahmen Landrat Thorsten Stolz und M-net Niederlassungsleiter Richard Zebisch persönlich auf der Messe Wächtersbach. Mit dabei war auch M-net Vertriebspartner Thomas Lang aus Schlüchtern. Persönliche Ansprechpartner wie er spielen für M-net eine große Rolle. „Wir legen Wert auf die persönliche Beratung und Betreuung vor Ort. Damit wollen wir uns von unseren Mittbewerbern abheben. Unsere Kunden sollen ein gutes Gefühl bei ihrem Wechsel zu M-net haben. Unser herausragender Kundenservice und unser leistungsfähiges Netz werden seit Jahren regelmäßig von unabhängigen Fachzeitschriften ausgezeichnet“, sagt M-net Vertreter Zebisch.

Vor rund fünf Jahren haben die eigens gegründete kommunale Breitband-Main-Kinzig GmbH und M-net damit begonnen, alle 29 Städte und Gemeinden im Kreis flächendeckend mit Glasfaserleitungen zu erschließen. Das Ausbauprojekt dauerte rund zweineinhalb Jahre und war in seiner Dimension und Umsetzung deutschlandweit einzigartig. „Am Ende konnten die Bauarbeiten sogar ein halbes Jahr früher abgeschlossen werden als ursprünglich geplant. Heute stehen die schnellen Glasfaser-Internetanschlüsse in über 150.000 Haushalten im Kreis zur Verfügung“, sagt Landrat Thorsten Stolz. „Mit dem Ausbau verfügt der Kreis heute über ein eigenes, zukunftsfähiges Glasfasernetz, das die Lebensqualität im Kreis spürbar verbessert und die Region wirtschaftlich voran bringt. Gerade für Unternehmen gibt es heute kaum etwas Wichtigeres als einen leistungsstarken Breitbandanschluss.“

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen