Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Weitere Ehrenamtskarten für 160 Bürgerinnen und Bürger

am 21.07.2016

Kreisbeigeordneter Christoph Degen würdigt die Leistungen der Freiwilligen

Main-Kinzig. Vor wenigen Tagen durften erneut zahlreiche engagierte Bürgerinnen und Bürger die Ehrenamtskarte in Empfang nehmen. Damit nutzen jetzt bereits etwa 6.400 Menschen im Main-Kinzig-Kreis diese Möglichkeit für Vergünstigungen und Erleichterungen. Der Kreisbeigeordnete Christoph Degen würdigte die Leistungen der vielen Freiwilligen, die „ein unverzichtbarer Bestandteil einer  funktionieren Gemeinschaft sind“.
Er verwies auf die vielen Bereiche von Brandschutz über Altenhilfe, Heimatforschung, Sport, Musik, Integration bis hin zur Hausaufgabenbetreuung, wo ehrenamtliche Arbeit in der ganzen Vielfalt wirksam wird. „Die Politik kennt und schätzt den Wert dieses großartigen Einsatzes und übermittelt  allen Beteiligten die größte Dankbarkeit“, sagte er.
Im Anschluss an seine Begrüßung im großen Sitzungssaal des Main-Kinzig-Forums gratulierte er persönlich im Namen des Kreisausschusses den anwesenden Männern und Frauen. Glückwünsche übermittelten auch die anwesenden Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie aus Magistrat und Gemeindevorstand. Insgesamt waren rund 160 Personen eingeladen, ihre Ehrenamtskarte in Empfang zu nehmen.
Bürgermeister Reiner Schreiber (Jossgrund) schilderte aus Sicht der Kommunen die besondere Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit. „Wir erleben hier nicht nur eine große Begeisterung, sondern auch ein hohes Maß an Ausdauer, Kreativität und Qualität“, betonte er. Denn die vielen engagierten Menschen bringen zum Teil große Kompetenzen und Fähigkeiten für „die gute Sache“ ein. Viele Projekte, Angebote und Initiativen seien ohne diesen freiwilligen Einsatz undenkbar.
Herausragend an dem Abend im Main-Kinzig-Forum war der Auftritt der mehr als 30 freiwilligen Helferinnen und Helfer für den Kleiderladen des DRK in Rodenbach. Die Anlaufstelle in der Straße „In der Gartel“ gibt es seit gut einem Jahr und findet eine „überwältigende Resonanz, wie Bürgermeister Klaus Schejna berichtete. Mehr als 60 Personen haben sich gemeldet, um dieses Projekt zu unterstützen und im Verkauf, im Lager oder in der Logistik mitzuhelfen. Sie alle haben sich die Ehrenamtskarte verdient.
Abschließend stellte Christoph Degen in wenigen Worten noch die Arbeit der Ehrenamtsagentur vor. Denn hier werde seit inzwischen zehn Jahren großartige Unterstützung für Vereine, Organisationen und Projekte geleistet. Ein Beispiel sei die Gründung des Vereins Gelnhäuser Lesemaus e.V., wo ehemalige Lehrkräfte mit großer Begeisterung die Freude am Lesen vermitteln. Nicht nur Kinder mit Migrationshintergrund sind dadurch in die Lage versetzt worden, Fachbücher und deren Inhalt besser zu verstehen. Diese neuen Kompetenzen wirken sich positiv auf die weitere schulische Entwicklung aus.
„Die Bilanz der vergangenen zehn Jahre hat gezeigt, dass hier ein wichtiger Bedarf gedeckt wird“, sagte Degen. Es sei gelungen, die lokale Ehrenamtskultur zu stärken und ein wohlwollendes Klima und geeignete Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement zu schaffen. Die Anlaufstelle organsiert unter anderem die Qualifizierung von Ehrenamtlichen, Beratungen, vermittelt engagierte Menschen und vernetzt die vielen Gruppen.
Der Kreisausschuss werde auch in Zukunft diese ehrenamtliche Arbeit nach Kräften unterstützen und sich für die Vereinsförderung einsetzen. Als Beispiel nannte Degen die kostenlose Nutzung der kreiseigenen Hallen und Sportanlagen sowie diverse finanzielle Zuwendungen.

Die Ehrenamtskarten erhielten:
Bad Orb: Wolfgang Auerbach, Bettina Neukamp (Schützenverein Bad Orb e.V.), Steffen Auth (DRK OV Bad Orb), Stefan Bräscher (Schützenverein Bad Orb e.V.), Marlene Emme (Aphasiker-Zentrum Bad Orb e.V.), Jan-Christopher Horn (Kinderkleiderbasar Bad Orb); Bad Soden-Salmünster: Anette Vogeley (Evangelisches Pfarramt Salmünster); Biebergemünd (1. Bild im Text): Hannelore Neis (Helfende Hände-Bürgerinitiative Biebergemünd), Julian Sinsel (Tauchsportclub Gelnhausen e.V.), Martin Sinsel (Turn- und Sportverein 1907 Höchst e.V.); Birstein: Silvia Bittner (Tennisclub Blau Weiss Birstein e.V.), Franziska Henning (DC Robin Hood 1996 Lichenroth e.V.),  Ralf Oberschelp (DRK Wasserwacht), Bernd-Joachim Schneider (Weltladen Gelnhausen); Brachttal: Ilona Grieb (VdK OV Neuenschmidten-Hellstein), Sören Stein (Laufclub Down Syndrom); Bruchköbel: Annette Geier-Neugebauer (Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau); Freigericht: Edith Biba (Malteser Hilfsdienst e.V. Hasselroth), Uwe Kersten (Sportverein 1912 Neuses e.V.), Horst Krause (VdK OV Neuses), Angelika Krebs (Spielmanns- und Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Somborn), Walter Nussbaum (Sportverein 1912 Altenmittlau e.V.), Ole Schön (SEKOS Gelnhausen), Thomas Weidner (Freiwillige Feuerwehr Bernbach e.V.); Gelnhausen: Ralf Bauchmüller (Ortsbeirat Roth), Thorsten Desch (Turn-und Sportverein 07 Höchst e.V.), Erika Kaschenz (Martin Luther Altenhilfe gGmbH), Anna Krebs (1. Gelnhäuser Fußballclub 03 e.V.), Nora Laubstein (SEKOS Gelnhausen), Rosemarie Piepenschneider (Martin Luther Altenhilfe gGmbH), Anke Tomasic (DRK GN-Roth), Karin Wess (BRH Rettungshundestaffel Main-Kinzig e.V.), Friedrich Worch (Gemeinschaft der Älteren Generation Meerholz); Großkrotzenburg: Lothar Rapke (Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau); Gründau: Nadine Frech (KV Rothenbergen), Holger Weigel (SEKOS Gelnhausen); Hanau: Iris Erbacher (DRK Rettungshundestaffel Babenhausen), Markus Imgram (Verein für Sport und Gesundheit Hanau), Dr. Albert Mayer (Malteser Hilfsdienst e.V. Hasselroth), Barbara Neuwirth, Cornelia von der Heide (beide Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau); Jossgrund (2. Bild im Text): Karl Bacher, Irmtraud Heinz-Bacher, Winfried Imkeller, Katja Röder (alle Kulturfabrik Jossgrund); Langenselbold: Sylvia Heidelbeer, Katrin Schwierzeck, Sybille Bingemer, Irene Weber (Krabbel- und Spielstube e.V.), Valeska Bormann, Sandrin Mohn (Stadt Langenselbold), Hartmut Ehrich, Petra Ehrich,  Michaela Franz (Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Hanau); Oliver Ziegler (Ronneburger Tennisclub e.V.), Klaudia Thorn (Seniorensport- und Förderverein Bruchköbel e.V.); Linsengericht: Rainer Gerst (ADFC), Bernd Hein (Aero-Club Gelnhausen e.V.), Katrin Hummel (SEKOS Gelnhausen), Ernestine Joachim (DLRG - OG Gelnhausen e.V.), Kai Münchrath (Turn- und Sportverein 1907 Höchst e.V.); Maintal: Andre Mascarinas, Claudia Ansorge, Anja Bothe, Elisabeth Lichtenberger, Sylvia Lahousse (Arbeitskreis Asyl Stadt Maintal), Bernd Quambusch (DRK Rettungshundestaffel Babenhausen), Silvana Weigel (1. Hanauer Schwimmverein 1912 e.V.); Neuberg: Maria Bowyer (Willkommenskreis Asyl), Gudrun Flössel, Andreas Plage; Nidderau: Nikola Brasnjarevic, Jürgen Baumann, Christian Otto, Sam Pfeiffer (Freiwillige Feuerwehr Eichen), Dagmar Hake (Ökumenische Telefonseelsorge Main-Kinzig), Marita Scheerle, Kirsten Ohly (Flüchtlingshilfe), Helga Koch, Dr. Ursula Rauch, Carsta Pense, Manfred Kummer, Dr. Georg Voelcker (Fachbereich Soziales), Günter Wegmann (Seniorensport- und Förderverein Bruchköbel e.V.), Raissa Schmid, Sybille Weidmann („Die Aascher Schnooke“ e.V.); Niederdorfelden: Stefan Jäger (Schachfreunde Schöneck); Rodenbach: Lucia Aigner, Angelika Marquardt (Katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul), Benjamin Rung (Freiwillige Feuerwehr Niederrodenbach), Edith Arnold, Marion Arnold, Lydia Bartels, Helga Böhm, Christel Ehls, Sieglinde Engel, Hannelore Gibbrich, Detlev Glowinski, Rosi Göbel, Carmen Heintze, Kai Uwe Hirchenhein, Farzana Jusufi, Anna Kirsten, Helga Krowas, Gerlinde Lohmann, Monika Ruth, Jolanta Mickler, Gräfin Swea von Plettenberg-Markus, Hildegard Rau, Florenze Rosenberger, Faranak Savaripour, Herta Scheider, Karl-Heinz Schirmer, Siglinde Schmidt-Rötz, Maria Schräder, Elfriede Schramm, Doris Schultz, Käthe Skwiera, Hildegard Steppat, Gabriele Steuernagel, Alwine Tornow, Betina Völcker, Helga Völkerling (alle DRK Kleiderladen Rodenbach); Ronneburg: Bernhard Pfanzerm (Schützenverein Hubertus Hüttengesäß 1963 e.V.); Schlüchtern: Horst-Jürgen Rätzmann (SEKOS Gelnhausen); Schöneck: Nico Hagenhoff (Sportverein Kilianstädten 1933 e.V.), Manuela Kuttig, Roland Kuttig (Arbeitskreis Asyl); Ute Dittmayer, Melanie Dittmayer (DRK Rettungshundestaffel Bad Kissingen); Steinau: Julia Lang (Faschingsfreunde Hintersteinauer Halodries e.V.), Andreas Heil, Colin Lasser, Tobias Laurenz, Stefan Matthäus (alle Freiwillige Feuerwehr Steinau a. d. Straße e.V); Wächtersbach: Medina Tahirovic (DRK OV Wächtersbach).

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen