Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Schlüchterner Bauprojekt geht in die Umsetzungsphase

am 13.04.2018

Landrat überreicht Abrissgenehmigung – Nächster Schritt für Kooperationsmodell „Neues Wohnen in der Krämerstraße“

Schlüchtern / Main-Kinzig. Es ist nicht üblich, dass Landrat Thorsten Stolz die Genehmigung für einen geplanten Abriss persönlich überreicht. Nun war ihm dies ein echtes Anliegen, weshalb er gerne in die Schlüchterner Krämerstraße gekommen war. Auf dem Gelände der Hausnummern 29 bis 37 entstehen Wohnungen, die nicht von einem einzelnen Bauherrn oder einem Investor entwickelt werden, sondern von einer von einem Architekten angeführten Bauherrengemeinschaft.

„Dieses Modell kannte ich aus unserem Kreis so noch nicht, nur aus Großstädten“, bekannte Stolz. „Dass es nun in der Schlüchterner Innenstadt umgesetzt wird, freut mich sehr. Es bedeutet eine unglaubliche Aufwertung der Krämerstaße. Zudem hat das Projekt den Charme, dass hier generationenübergreifend geplant, gebaut und gewohnt wird. Ein Dank geht daher an alle Beteiligten für den Mut, dieses Vorhaben im Bergwinkel umzusetzen.“

Architekt für das „Neue Wohnen in der Krämerstraße“ ist Rolf Krüger. Er stellte den Gästen die Planung noch einmal kurz vor, die seit den ersten Gesprächen im Oktober 2016 weit gediehen ist und nun in konkreten Maßnahmen mündet. Mitte April gründe sich die Bauherren-GbR, Mitte Mai beginne der Abriss. Einige der künftigen Bewohner, die ebenfalls zum Termin erschienen waren, hörten es gerne und brachten ihre Vorfreude auf den Baustart offen zum Ausdruck.

Die Bedeutung des Projekts für die Stadt, das durch das Landesprogramm „Aktive Kernbereiche“ gefördert wird, betonte auch Bürgermeister Matthias Möller. Immerhin entstünde neuer und moderner Wohnraum in der Innenstadt. Möller selbst habe diese Idee von Rolf Krüger als eines seiner ersten Projekte im Amt des Rathauschefs begleitet und freue sich daher besonders, dass es nun in die Umsetzungsphase gehe. „Das ist ein weiterer Schritt in der guten Stadtentwicklungsgeschichte Schlüchterns“, so Möller. Viele Zeichen stünden derzeit auf Wachstum.

Möller lobte das Engagement des Kreises, sowohl die persönliche Übergabe für dieses außergewöhnliche Bauprojekt wie auch für Maßnahmen wie das Förderprogramm Ländlicher Raum. „Das zeigt, wie sehr der Landrat hinter dem ländlichen Raum steht“, erklärte Möller.

Social Button Facebook Social Button Facebook - Wide
Social Button Google+ Social Button Google+ - Wide
Social Button Twitter Social Button Twitter - Wide
comments powered by Disqus

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen