Menü Button Lupe
Bad Orber Blättche - Logo
Bad Orber Blättche - Startseite
Bad Orber Blättche

Das passte: Vorweihnachtliche Stimmung bei Winterwetter

am 05.12.2017

Senioren-Weihnachtsfeier der Stadt Wächtersbach „auf der Platte“

Wächtersbach. Genau mit dem 1. Advent, setzte auch in Wächtersbach das Winterwetter ein. So kamen die Seniorinnen und Senioren aus den Stadtteilen Leisenwald, Waldensberg und Wittgenborn im tiefen Schnee nach Waldensberg ins festlich geschmückte Dorfgemeinschaftshaus, um an der Senioren-Weihnachtsfeier der Stadt Teil zu nehmen. Die örtlichen Feuerwehren übernahmen den Fahrservice zum Dank der Senioren und des Bürgermeisters.

Die Ortsvorsteher der drei Stadtteile begrüßten die zahlreichen Gäste. Lars Kauer, Ortsvorsteher von Waldensberg, dankte den zahlreichen Helfern, die den Saal festlich geschmückt, leckere Brote geschmiert und wärmenden Kaffee gekocht hatten. Die beiden Ortsvorsteher Gerhard Werthmann – Wittgenborn – und Thomas Lindt – Leisenwald – zeigten sich erfreut, dass trotz des Wetters so viele Gäste gekommen waren und dankten auch den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs, die kräftig im Einsatz waren, um den Weg zum Dorfgemeinschaftshaus und auch dann wieder den Heimweg von Schnee und Eis zu befreien.


Anschließend gab es Kaffee und leckeren Kuchen von der Bäckerei Schmidt und Bandel in Waldensberg, der wie immer von den Gästen sehr gelobt wurde. Bürgermeister Weiher begrüßte ebenfalls die Gäste und dankte den Mitgliedern der städtischen Gremien und ehrenamtlichen Politikern, die dazu beitragen, dass solche Veranstaltungen möglich sind. Ebenfalls bedankte er sich bei den zahlreichen Helfern. Wie in jedem Jahr präsentierte er einen Almanach, in dem er über viele Ereignisse, geleistete Arbeit in und um Wächtersbach, Vereine und das Schloss berichtete. Er erinnerte an den in diesem Jahr verstorbenen Bürgermeister a.D. Rainer Krätschmer. Aber auch Geschehnisse in der ganzen Welt fanden Erwähnung. Mit dem ein oder anderen Witz oder einer passenden Anekdote, erheiterte er gleich zu Beginn die Gäste.
Die Vorschulkinder des Kindergartens Schatzinsel (Wittgenborn), führten gekonnt ein Schattenspiel vor und sangen mit kräftigen Stimmen „Lasst uns froh und munter sein“, wobei die Seniorinnen und Senioren gerne mit einstimmten.

Im Anschluss daran stellte sich Pfarrerin Beate Rilke vor, die Grüße von Pfarrer Wendland überbrachte und berichtete, dass sie vorübergehend die Vertretung übernehmen werde, wenn Pfarrer Wendland in Pension gehe, bis eine Nachfolgeregelung feststeht. Pfarrerin Rilke machte auf die Schnelllebigkeit in der heutigen Zeit aufmerksam und berichtete, dass sie den Advent so mag, weil es die schöne Zeit des „freudigen Wartens auf Weihnachten“ ist.

Danach erzählte Karl-Heinz Schlotte eine Weihnachtsgeschichte und sang mit den Gästen Weihnachtslieder, die er auf der Gitarre begleitete. Lars Kauer dankte am Ende den Ehepaaren Langlitz und Sinner, die sich um die Ortseingänge von Waldensberg mit viel Engagement kümmern und immer für schönen Blumenschmuck und einen sehr ansehnlichen Ortseingang sorgen.

Am Ende wurden noch die Geschenke ausgeteilt – ein Kulturbeutel, in dem sich Duschgel, eine Handcreme und Tempotaschentücher befanden. Der Inhalt des Beutels wurde vom dm-Drogerie-Markt  in Wächtersbach gespendet, wofür sich Bürgermeister Weiher herzlich bedankte. Gegen 18 Uhr wurden dann die Senioren wieder von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren aus Wittgenborn und Waldensberg nach Hause gefahren. So waren sich alle Gäste einig, einen sehr schönen, kurzweiligen und angenehmen Nachmittag in Waldensberg verbracht zu haben.

Social Button Facebook Social Button Facebook - Wide
Social Button Google+ Social Button Google+ - Wide
Social Button Twitter Social Button Twitter - Wide
comments powered by Disqus

Privater Kleinanzeigen-Markt

Alle Kleinanzeigen ansehen